News : POV bringt Netbook mit Ion-Chipsatz

, 50 Kommentare

Auch wenn das niederländische Unternehmen Point of View generell für Nvidia-Grafikkarten bekannt ist, hat man das eigene Portfolio seit einigen Monaten auch um Netbooks erweitert. Und als einer der Nvidia-Partner, bietet es sich da natürlich an, ein Produkt mit dem Ion-Chipsatz (ComputerBase-Test) zu produzieren.

Und genau dies hat man nun mit dem neu angekündigten Netbook „Mobii ION 230“ getan. Dieses setzt wie bereits erwähnt auf den Ion-Chipsatz, auf dem ein Single-Core-Prozessor von Intel, der Atom N230, verbaut ist. Das Display weist dabei eine Größe von 10,2 Zoll auf und hat eine native Auflösung von 1024x600. Der Speicherausbau beträgt zwei Gigabyte vom Typ DDR2, während die Festplatte des Mobii ION 230 160 GB groß ist.

Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230

Darüber hinaus bietet das Netbook von Point of View einen SD/MMC-Kartenleser, eine 1,3 Megapixel-Webcam, optional Bluetooth 2.0, WLAN sowie einen 1.000-Mbit-Netzwerkanschluss. Ein Audio Ein- sowie Ausgang fehlt ebenso wenig (wobei es sich wahrscheinlich um Stereo handelt). Das Netbook wird von einem 6-Zellen-Akku mit 4400 mAh betrieben, weswegen das Gerät eine Akku-Laufzeit von etwa vier Stunden haben soll.

Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230

Als Betriebssystem setzt der Hersteller nicht Windows, sondern Linux ein. Das Mobii ION 230 ist in den Farben Schwarz, Rot sowie Limone in den nächsten Wochen erhältlich. Einen Preis gibt man leider jedoch nicht bekannt.

Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230
Point of View Mobii ION 230