RV870 erst im November verfügbar

Andreas Frischholz
114 Kommentare

Gemäß den aktuellen Spekulationen verfolgt ATi das Ziel, den kommenden DirectX-11-Chip RV870 im Oktober auf den Markt zu bringen, pünktlich zum Start von Microsofts Windows 7. Allerdings wird der Termin bereits seit längerem angezweifelt und nun weiter unterminiert.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

So will das ATi-Forum aus industrienahen Kreisen erfahren haben, dass der Release von Oktober auf den November verschoben wurde. Grund für die Verspätung sind die bekannten Probleme von TSMC bei der 40-nm-Fertigung. Zwar konnte der Chipfertiger die Yield-Rate mittlerweile verbessern, allerdings noch nicht in einem solchen Maße, dass die Veröffentlichung des RV870 reibungslos vonstatten gehen kann. Zwar ist es möglich, dass ATi am Oktober-Termin festhält, wobei es sich dann aber in erster Linie um einen Paperlaunch handeln dürfte.