4/7 CoGaGe True Spirit 1366 im Test : Core i7 cooled by Thermalright

, 28 Kommentare

Lüfter und Lautstärke

PWM-Lüfter mit hohem Drehzahlmaximum
PWM-Lüfter mit hohem Drehzahlmaximum
Gute Laufeigenschaften im gedrosselten Betrieb
Gute Laufeigenschaften im gedrosselten Betrieb

Die Serienbelüftung des CoGaGe-Sprösslings ist gemäß des kleinen Lamellenparts und der geringen Einheitenabstände auf höheren Luftdurchsatz abgestimmt. Das PWM-fähige Modell soll laut Hersteller in einem Bereich zwischen 1000 und 1500 U/min arbeiten. Traditionsgemäß weichen die Realdrehzahlen im Toleranzbereich noch etwas ab: Unser Modell beispielsweise erreicht mit 12 Volt Betriebsspannung etwa 1650 Umläufe pro Minute, manuell ist ein Absenken der Drehzahl auf etwa 600 U/min minimal möglich. In den Gefilden über 1200 U/min geht der Lüfter sehr forsch ans Werk, erzeugt ordentlich Luftumschlag und Verwirbelungsgeräusche bei leichtem Rotorsurren. Im dreistelligen Laufzahlbereich ist der Ventilator allerdings durchaus silent-tauglich und überrascht durch überwiegend nebengeräuscharme Lagerung bei lediglich leichtem Schleifen. Insgesamt hinterlässt der Lüfter daher eine ordentliche Figur, wenngleich gewisse Güteabweichungen von Modell zu Modell, speziell in der Qualitätsklasse fernöstlicher Serienbelüftungen, vorkommen können.

Im Vergleich zum Serienlüfter des Zalman CNPS 10X Extreme geht das 120-mm-Pendant des True Spirit bei gleicher Drehzahl etwas leiser zu Werke. Unter 1200 bis 1000 U/min kann man gar von einem angenehm stillen bis kaum wahrnehmbaren Betrieb sprechen.

Auf Basis der Luftgeschwindigkeiten lässt sich der Luftdurchsatz pro Stunde in Abhängigkeit von der Drehzahl abschätzen. Der CoGaGe-Lüfter mit einem Außenradius von 5,8 cm und einem Rotorradius von 2,0 cm besitzt somit eine Durchstromfläche von etwa 93,1 cm². Daraus ergebe sich bei maximaler Drehzahl von 1650 U/min und den gemessenen 14,1 km/h Luftgeschwindigkeit (angenommen, diese sei homogen über die Querschnittsfläche) ein abgeschätzter Luftdurchsatz von 131,3 m³/h (Herstellerangabe: 115 m³/h bei 1500 U/min).

Ungenauigkeiten in den Diagrammen dieser Seite ergeben sich, neben den normalen Messtoleranzen, vorrangig aus nicht exakt einstellbaren Lüfterdrehzahlen (Toleranz +/- 30 U/min).

Auf der nächsten Seite: Performancevergleich