7/7 CoGaGe True Spirit 1366 im Test : Core i7 cooled by Thermalright

, 28 Kommentare

Fazit

Kühlerspezialist und Edelhersteller Thermalright geht mit dem Versuch die günstigere Gaming-Marke CoGaGe zu etablieren einen interessanten Weg. Der Anwender kann dabei nur gewinnen, erhält er doch das Wissen und die Entwicklung aus dem High-End-Bereich zu deutlich angenehmeren Konditionen. Der Erfolg dieser Marktstrategie steht und fällt jedoch mit der Leistung des abgespeckten Produktes, denn diese muss trotz Sparmaßnahmen konkurrenzfähig bleiben.

Mit dem True Spirit 1366 ist dem Thermalright-Ableger CoGaGe ein vielversprechender Einstieg geglückt. Auf Basis des überaus beliebten Thermalright Ultra-120 konnte ein 120-mm-Towerkühler geschaffen werden, der mit vergleichsweise geringem Material- und Gewichteinsatz auf sehr hohem Niveau mitspielt, dabei jedoch der teuren Top-Level-Marke Thermalright nicht die Luft abschnürt. So hat man ein qualitativ überzeugendes Gesamtpaket kreiert, welches im Gamingbereich, in dem es nicht unbedingt auf Spitzenleistungen bei niedrigster Geräuschkulisse ankommt, durchaus Anhänger finden kann.

CoGaGe True Spirit 1366 – Core i7 cooled by Thermalright
CoGaGe True Spirit 1366 – Core i7 cooled by Thermalright

Hinderlich dafür könnten vor allem zwei Dinge sein. Einerseits dezimiert man die potentielle Käuferschaft gehörig durch die Beschränkung auf Intels derzeit noch recht teuren und kaum verbreiteten High-End-Sockel 1366, dem überdies nur eine ungeliebte, da anfällige Push-Pin-Montagemethode zugedacht wurde. Andererseits ist der Anschaffungspreis von unter 40 Euro für das True-Spirit-Komplettpaket zwar im Vergleich zur äquivalenten Thermalright-Combo günstig, in Referenz zu einem Scythe Mugen 2 oder einem EKL Alpenföhn Brocken jedoch, die zwar schon länger am Markt vertreten und daher bereits deutlich im Preis gefallen sind, hat der Neuling sowohl im Preis, in der Kühlleistung als auch in der Sockelkompatibilität derzeit noch das Nachsehen.

Weitere Empfehlungen

  • Towerkühler
  • Top-Blow-Kühler
    • Enzotech Ultra-X (hohe Leistung als Top-Blow-Kühler, sichere Montage, etwas laut, teuer)
    • Noctua NH-C12P (hohe Leistung als Top-Blow-Kühler, super Gesamtpaket, etwas teuer)
    • AVC Black Samurai (hohe Leistung, LGA 1366 Support, mühsame Montage)

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.