13/20 Stromsparende NAS im Test : QNAP TS-219P, SS-439 Pro und Synology DS409slim

, 44 Kommentare

Disk Station Manager 2.2

Mit dem Disk Station Manager 2.2 hat Synology Mitte Juli eine erste Betaversion des kostenlosen Firmware-Upgrades veröffentlicht. Der neue DSM 2.2 verfügt neben einem DLNA-kompatiblen Mediaserver, iPhone-Zugang, integrierter Firewall und „Apple Time Machine“-Unterstützung über weitere neue Features. So können Anwender von Mac OS X künftig via Apple Time Machine ohne zusätzliches Setup Desktop-Daten auf der Disk Station sichern. Außerdem kam die bei QNAP jüngst eingeführte iSCSI-Unterstützung hinzu, die es ermöglicht bis zu zehn iSCSI-Targets auf einer Disk Station einzurichten. Die Auto-Block Funktion, über die nach einer vorab definierten Anzahl gescheiterter Versuche die zugreifende IP-Adresse geblockt wird, schützt zusätzlich vor unberechtigtem Zugriff und erweitert den FTP-Bereich, die Benutzeroberfläche, File Station, SSH/Telnet, rsync und externe Geräte. Durch SNMP-Protokoll-Unterstützung kann die Disk Station nun auch mit der bereits vorhandenen Netzwerk-Software verwaltet werden. Die Liste der unterstützten Kameramodelle in der Surveillance Station 2 wurde um 50 zusätzliche Modelle erweitert und das Live-View-Layout lässt sich flexibler gestalten. Der iTunes Server unterstützt darüber hinaus von nun an auch Videowiedergabe.

Synology Disk Station Manager 2.2

In der neuen Firmware können mit dem im AppStore verfügbaren Programm „DS Photo“ Fotos vom iPhone oder iPod Touch direkt auf die Disk Station geladen und parallel online ausgetauscht werden. Das ebenfalls im AppStore erhältliche Programm „DS Audio“ erlaubt das Streamen gespeicherter Musik mit iPhone und iPod Touch. Zum Zeitpunkt dieses Artikels war DS Photo noch nicht im AppStore erhältlich und durchlief noch die Überprüfung seitens Apple, weshalb wir lediglich ein paar Eindrücke der Applikation DS Audio liefern können. Über Windows Mobile 6.0 (ab Internet Explorer Mobile/Opera 9.0) oder iPhone OS kann aber auch über den Browser unterwegs auf die Disk Station zugegriffen werden, um Fotos anzusehen oder unterstützte Dateiformate zu lesen.

Synology DS Audio App

Der neue Resource Monitor gestattet eine Überwachung der Prozessor- und Speicherauslastung, sowie des Netzwerkflusses und des verfügbaren Rest-Speichervolumens der Disk Station.

Mit dem DSM 2.2 unterstützt Windows ADS künftig 100.000 Domainnutzer und 100.000 Domaingruppen, sowie die Vergabe von Unterordner-Rechten für User beziehungsweise Gruppen in File Station 2. Mit Windows ADS können fortan individuelle „User Home“-Ordner erstellt werden. Diese Erweiterungen sollen den wachsenden Business-Anforderungen Rechnung tragen.

Bei der Download Station werden nun auch RSS und RapidShare unterstützt. Mehrere eMule-Downloads können simultan ausgeführt werden, wobei die heruntergeladenen Daten auch auf einem externen Laufwerk platziert werden können. Ist der Download abgeschlossen, wird der Nutzer zudem per E-Mail benachrichtigt.

Die endgültige Version des Disk Station Manager 2.2 wird ab September 2009 als kostenloses Upgrade erhältlich sein und bringt Synology mindestens auf Augenhöhe mit QNAP. Ein endgültiges Fazit möchten wir uns aufgrund der begrenzten Zeit, die wir mit der Betaversion bisher hatten, jedoch noch nicht erlauben.

Im Klapptext sind noch einmal sämtliche neuen Funktionen zusammengefasst, die auch die breite Palette neu unterstützter Video-Formate zeigt:

New Features

Auf der nächsten Seite: Testsystem