18/20 Stromsparende NAS im Test : QNAP TS-219P, SS-439 Pro und Synology DS409slim

, 44 Kommentare

Performancerating

Um die Ergebnisse aus den Benchmarks etwas übersichtlicher zu gestalten, wird auch bei Tests zu NAS-Servern in Zukunft unser Performancerating Einzug halten, das versucht alle Ergebnisse auf einen Blick zusammenzufassen. In diesem Fall beinhaltet das Performancerating die für alle Systeme einheitlich erfassten Ergebnisse aus dem FTP- und CIFS-Dateitransfer sowie aus Intels NAS Performance Toolkit. Jeder Benchmark fließt dabei gleichermaßen gewichtet in das Rating ein. Die Ergebnisse des Intel NAS Performance Toolkit werden somit zunächst ebenso gemittelt wie auch die Ergebnisse des FTP- und CIFS-Dateitransfers, ehe diese Einzelratings gleichgewichtig in das Performancerating einfließen.

Performancerating
Angaben in Prozent
    • QNAP SS-439 - 1x 2,5"
      100,00%
    • QNAP SS-439 - 4x 2,5" - RAID 5
      94,65%
    • QNAP SS-439 - 2x 2,5" - RAID1
      87,24%
    • QNAP TS-219P - 1x 2,5"
      75,99%
    • Synology DS409slim - 1x 2,5"
      71,61%
    • Synology DS409slim - 2x 2,5" - RAID1
      69,96%
    • QNAP TS-219P - 2x 2,5" - RAID1
      65,24%
    • QNAP TS-219P - 1x 3,5"
      64,40%
    • QNAP TS-219P – 2x 3,5" – RAID1
      62,78%
    • Synology DS409slim - 4x 2,5" - RAID5
      61,98%

Am Performancerating erkennt man besonders gut, dass sich der QNAP SS-439 Pro aufgrund seiner deutlich performanteren Hardware insgesamt von den anderen beiden Kontrahenten absetzen kann. Der Synology DS409slim positioniert sich in dem für ein NAS-System relevantesten Betriebsmodus mit Datensicherheit (RAID1) knapp vor dem QNAP TS-219P und fällt auch bei einem RAID5-Verbund nicht deutlich zurück. Beim TS-219P zeigt sich die sehr gute Leistung beim Einsatz von nur einer Festplatte, aber auch der nicht ausschließlich auf Messungenauigkeiten zurückzuführende Unterschied zwischen 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten. Der Betriebsmodus mit nur einer Festplatte ist aufgrund der nicht vorhandenen Datensicherheit bei einem NAS-Server jedoch in den aller meisten Fällen nicht zu empfehlen.

Leistungsaufnahme

Gemessen wird die Leistungsaufnahme des kompletten Systems:

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Standby-Modus:
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      5,4
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      6,3
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      7,6
    • QNAP TS-219P - 1x 2,5"
      8,0
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      8,1
    • Synology DS409slim - 1x 2,5"
      8,1
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      8,3
    • QNAP TS-219P - 1x 3,5"
      8,3
    • QNAP TS-219P - 2x 2,5" - RAID1
      8,4
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      8,8
    • QNAP TS-219P – 2x 3,5" – RAID1
      9,2
    • Synology DS409slim - 2x 2,5" - RAID1
      10,1
    • Synology DS409slim - 4x 2,5" - RAID5
      10,4
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      11,8
    • QNAP SS-439 - 1x 2,5"
      16,6
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      17,8
    • QNAP SS-439 - 2x 2,5" - RAID1
      18,5
    • QNAP SS-439 - 4x 2,5" - RAID 5
      19,7
  • Leerlauf:
    • QNAP TS-219P - 1x 2,5"
      8,4
    • QNAP TS-219P - 2x 2,5" - RAID1
      9,4
    • Synology DS409slim - 1x 2,5"
      10,2
    • Synology DS409slim - 2x 2,5" - RAID1
      11,0
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      11,6
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      12,3
    • QNAP TS-219P - 1x 3,5"
      13,0
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      13,1
    • Synology DS409slim - 4x 2,5" - RAID5
      13,2
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,0
    • QNAP SS-439 - 1x 2,5"
      18,5
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      19,0
    • QNAP TS-219P – 2x 3,5" – RAID1
      19,6
    • QNAP SS-439 - 2x 2,5" - RAID1
      20,0
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      21,0
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      21,0
    • QNAP SS-439 - 4x 2,5" - RAID 5
      21,6
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      40,0
  • Zugriff:
    • QNAP TS-219P - 1x 2,5"
      11,2
    • QNAP TS-109 – 1x HD080HJ
      12,6
    • Synology DS409slim - 1x 2,5"
      13,0
    • QNAP TS-209 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      13,5
    • QNAP TS-109 Pro II – 1x HD080HJ
      13,7
    • QNAP TS-219P - 2x 2,5" - RAID1
      14,4
    • QNAP TS-209 Pro II – 1x HD080HJ – kein RAID
      14,7
    • QNAP TS-219P - 1x 3,5"
      16,1
    • Synology DS409slim - 2x 2,5" - RAID1
      16,5
    • Synology DS409slim - 4x 2,5" - RAID5
      19,2
    • QNAP TS-209 Pro – 2x HD080HJ – RAID1
      22,0
    • QNAP SS-439 - 1x 2,5"
      22,3
    • QNAP TS-209 Pro II – 2x HD080HJ – RAID1
      22,6
    • QNAP TS-409 Pro – 1x HD080HJ – kein RAID
      23,0
    • QNAP TS-219P – 2x 3,5" – RAID1
      24,1
    • QNAP SS-439 - 2x 2,5" - RAID1
      25,3
    • QNAP SS-439 - 4x 2,5" - RAID 5
      31,0
    • QNAP TS-409 Pro – 4x HD080HJ – RAID5
      42,6

Die Messung der Leistungsaufnahme liefert das vorher erwartete Bild. Die Modelle ordnen sich entsprechend ihrer Konfiguration und Komponenten in die Diagramme ein. Schön zu sehen ist, dass durch die Verwendung von 2,5"-Festplatten die Leistungsaufnahme deutlich reduziert werden kann. So liegt selbst ein System mit RAID5 aus vier 2,5"-Festplatten unter dem Verbrauch eines Systems mit RAID1 bestehend aus zwei 3,5"-Festplatten. Der SS-439 Pro verbraucht aufgrund der Atom-Basis deutlich mehr als der – dafür auch weniger performante – DS409slim. Im Standby verbraucht das Atom-NAS so fast doppelt so viel wie der DS409slim.

Auf der nächsten Seite: Lautstärke