News : VLC media player 1.0 „Goldeneye“ veröffentlicht

, 92 Kommentare

Vor fast zehn Jahren begann das VideoLAN-Projekt mit der Arbeit am VLC media player. Über die Jahre hat die Software einen hohen Bekanntheitsgrad errungen. Nun wurde endlich die finale Version 1.0 mit dem Codenamen „Goldeneye“ veröffentlicht.

Die Erfinder des Mediaplayers, welcher ursprünglich VideoLAN Client hieß, waren Studenten der École centrale Paris. Doch bereits seit 2001 steht das Programm unter der GNU General Public License und wird von Programmierern weltweit entwickelt. Der Player verfügt über Streaming-Funktionalität und ist und mit sehr vielen Codecs ausgestattet. So lassen sich beispielsweise unvollständige AVI-Dateien abspielen. Auch ISO-Dateien kann der Mediaplayer direkt öffnen und abspielen. Mit der Version 1.0 wurde die Oberfläche überarbeitet, die wichtigsten Funktionen bleiben so direkt sichtbar. Die vielfältigen Filter und Einstellmöglichkeiten verbergen sich in den Optionen, sodass sich auch Einsteiger mit der Software zurecht finden. Auf Seiten der Encoder bringt der VLC media player nun das freie Format DIRAC mit. Die Decoder wurden aber ebenso erneuert. Neu in der Windows-Version ist außerdem die Unterstützung von DVB-S. Neben den Versionen für Windows und Linux wurde auch die Variante für Mac OS aktualisiert, wodurch die Steuerung des Players über Media-Tasten an neueren Apple-Tastaturen möglich ist.

Look & Feel – VLC Media Player

Wir danken Sven für das Einsenden dieser News!

Downloads

  • VLC media player

    4,6 Sterne

    Populärer Video-Player, der praktisch jedes Dateiformat wiedergeben kann.

    • Version 2.2.4 Deutsch
    • Version 3.0.0 Technical Preview Deutsch