News : Asus Maximus III Gene – P55 im µATX-Format

, 39 Kommentare

Dass Asus zum Start der neuen Chipsatzserie von Intel jede Menge neuer Produkte parat hält, steht bereits vor dem offiziellen Start anhand diverser Messen im Vorfeld und der vielen weiteren Berichte im Internet fest. Ein Außenseiter ist nach wie vor die High-End-Micro-ATX-Platine.

Das erste und bisher einzige „Gene“-Mainboard im Micro-ATX-Format basiert auf dem X58-Chipsatz und wurde im Frühjahr vorgestellt. Die Parallelen zum neuen Modell auf Basis des P55 sind deshalb nicht zu verkennen. Zwei Steckplätze für Grafikkarten sind mit von der Partie, auch im Bereich der weiteren Ausstattung hat man gegenüber den Platinen im herkömmlichen ATX-Format kaum Abstriche gemacht. Erkennbar sind die Anschlüsse für Laufwerke in Form von 7x SATA und 1x eSATA. Abgerundet werden die Anschlussmöglichkeiten durch mindestens neun externe Ports für USB 2.0 (die internen USB-Anschlüsse gar nicht einberechnet), 2x FireWire 400 (je 1x intern und extern) und einem 1x PS/2. Auch ein Gigabit-LAN-Anschluss ist natürlich vorhanden, satte fünf Lüfteranschlüsse sind ebenfalls auf dem Mainboard zu finden. Für den Sound sorgt ein „Supreme X-Fi“-Chip. Zum Preis und der Verfügbarkeit ist aktuell nichts bekannt.