News : „Asus Xtreme Global Summit“ in London

, 26 Kommentare

Am Freitag Vormittag hat Asus im Rahmen einer größeren Presseveranstaltung in London Neuigkeiten rund um zukünftige Mainboards und Technologien bekannt gegeben. Dabei ging es in erster Linie um die neuen Intel-Mainboards, aber auch um SATA 6 GBit/s und automatisches Übertakten.

Viele der gebotenen Informationen waren bereits seit Wochen im Gespräch. Dabei ist in erster Linie die Einführung des neuen Mainboard-Flaggschiffs P7P55D Premium gemeint, das auf dem P55-Chipsatz basiert. Es bietet zudem die Unterstützung vom neuen SATA-Standard mit bis zu 6 GBit/s, welches man im Rahmen der Vorführung eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Laut den Ausführungen, warum der schnellere SATA-Standard aber nicht USB 3.0 unterstützt wird, gab man sich relativ offen. Man glaube bei Asus, dass sich der neue SATA-Standard schneller durchsetzen wird und vom Markt besonders wegen schnellen SSDs eher verlangt wird, als dies bei USB 3.0 der Fall ist. Mainboards mit USB 3.0 wird es von Asus deshalb wohl erst im kommenden Jahr geben, aber auch nur dann, wenn die Entwicklung bis dahin einen Schritt gemacht hat.

Asus Xtreme Global Summit in London

Neben dem P7P55D Premium hat Asus auch das neue „Sabertooth 55i“ mit Teilen aus dem Marine-Cool-Konzept sowie das Maximus III Gene mit Micro-ATX-Format ausgestellt.

Mainboards und Overclocking-Tipps vom Asus-Summit in London

Zu guter Letzt gab einer der Gurus von Asus im Mainboard-Segment Tipps zum Übertakten mit den neuen P55-Platinen. Wie genau dies am besten angegangen wird, ist am Ende der Mainboard-Galerie zu bewundern.