News : Galaxy/KFA² mit übertakteter GTX 295

, 21 Kommentare

Obwohl mittlerweile die „Next Gen“-GPUs so langsam in den Startlöchern stehen und vor allem ATi, aber auch Nvidia sich auf einen Launch der Produkte vorbereiten, bringen die Hersteller derzeit wieder fleißig neue Partnerkarten auf den Markt. So auch Galaxy, in Deutschland aus markenrechtlichen Gründen als KFA² bekannt, die eine neue GeForce GTX 295 in den Händlerregalen platzieren.

Der 3D-Beschleuniger hört dabei auf den simplen Namen „GeForce GTX 295 Over-clock“ und kommt in der recht neuen Single-PCB-Version daher. Die Grafikkarte ist von Haus aus übertaktet und setzt dennoch auf den bekannten Luftkühler, während andere Hersteller bis vor kurzem in dem Fall durchweg eine Wasserkühlung einsetzten. Nichtsdestotrotz hat Galaxy das Übertaktungspotenzial recht hoch ausgeschöpft.

Galaxy GeForce GTX 295 Over-clock
Galaxy GeForce GTX 295 Over-clock
Galaxy GeForce GTX 295 Over-clock
Galaxy GeForce GTX 295 Over-clock

Denn so taktet die TMU-Domäne mit 650 MHz, rund 100 MHz schneller als beim Referenzdesign. Die Shadereinheiten werden mit 1.400 MHz angesteuert, knapp 150 MHz mehr Takt. Der pro GPU 896 MB große GDDR3-Speicher arbeitet auf der GeForce GTX 295 Over-clock mit 1.100 MHz, ein Plus von 100 MHz. Darüber abgesehen basiert der 3D-Beschleuniger jedoch vollständig auf dem Standard-Modell. Wann genau die Karte in den deutschen Handel kommt, ist noch nicht bekannt. Dasselbe gilt für den Preis.