News : Genaue Details der GeForce GT 220 bekannt?

, 65 Kommentare

Im Juni präsentierte Nvidia die „GeForce 200M“-Serie, die für Nvidia den 40-nm-Prozess in den Notebook-Markt drängt. Von entsprechenden Desktop-Karten war dagegen für einige Zeit nichts zu hören, wobei es diese aktuellen Gerüchten zu Folge bereits in Kürze geben soll.

Die Kollegen von Donanimhaber wollen nun die ersten technischen Spezifikationen über die GeForce GT 220 erfahren haben. Diese soll wie die Notebook-Pendants im 40-nm-Prozess hergestellt werden und auf der GT216-GPU basieren. Diese unterstützt, anders als die GT200(b)-Probanden, auch Direct3D 10.1, während sich die größeren Brüder mit Direct3D 10 zufrieden geben müssen. Voraussichtlich wird die GeForce GT 220 mit 48 skalaren Shadereinheiten sowie 16 vollwertigen Textureinheiten daher kommen, wobei das aber noch unbekannt ist.

Die GPU der GeForce GT 220 soll mit 625 MHz takten, während der GDDR3-VRAM mit 790 MHz angesteuert werden soll. Als mögliche Größen sollen 1.024 MB und sogar 2.048 MB zur Auswahl stehen. Der Speicher ist über ein 128 Bit breites Speicherinterface an die GPU angebunden. Als Anschlüsse auf dem Slotblech stehen dem Käufer voraussichtlich D-SUB, DVI sowie HDMI zur Verfügung, wobei das aber von Hersteller zu Hersteller anders ausfallen soll.

Im Laufe des Oktobers soll die GeForce GT 220 das Licht der Welt erblicken, wobei Nvidia anscheinend auf den Launch von Windows 7 abzielt. Dieser wird am 22. Oktober stattfinden.