News : Logitech stellt neue Harmony-Fernbedienung vor

, 124 Kommentare

Logitech hat heute eine neue Fernbedienung der hauseigenen Harmony-Serie vorgestellt, die dank eines neuen Funksystems noch besser mit den zu steuernden Geräten verbunden werden kann. Befehle, so der Hersteller, würden nun auch durch Wände und Schranktüren hindurch akzeptiert werden, selbst, wenn ein Infrarotgerät gesteuert werden soll.

Die neue Logitech Harmony 900 erinnert optisch an die schon länger bekannte Logitech Harmony One. Der neuen Fernbedienung stehen, neben einigen zusätzlichen Tasten und einem höher auflösenden Bildschirm, aber auch neue Empfänger beiseite. So wird die Universalfernbedienung mit einem Infrarotverteiler und zwei Infrarot-Minisendern ausgeliefert. Diese Minisender können auch in einem Schrank neben Infrarot-Geräten platziert werden, sodass diese ohne direkten Sichtkontakt gesteuert werden können. Per Funk zu steuernde Geräte beherrscht die Logitech-Fernbedienung ohnehin. Leider trifft beides nicht auf Sonys PlayStation 3 zu, welche über Bluetooth gesteuert wird. Für Besitzer der Konsole bietet Logitech allerdings einen Adapter an.

Logitech Harmony 900
Logitech Harmony 900

Wie andere Universalfernbedienungen von Logitech, wird auch die Harmony 900 mit den Gerätecodes aus dem Internet gespeist. Auf diese Weise unterstützt sie über 225.000 Geräte von 5.000 Herstellern. Sie soll zudem leicht zu programmieren und verwenden sein. Durch die aktualisierte Internet-Gerätedatenbank ist sie zudem theoretisch unbegrenzt lange nutzbar. Das ist angesichts des Preises allerdings auch notwendig. Logitech wird für die Harmony 900 399 Euro inklusive der Mini-Sender und des IR-Verteilers verlangen. Der Marktstart in Deutschland soll im September liegen.