News : MSI bringt Sockel-AM3-Mainboard mit SLI

, 29 Kommentare

Auf Basis des gut 1,5 Jahre alten Chipsatzes Nvidia nForce 750a SLI stellt MSI eine Platine für AMDs neuen Desktop-Sockel AM3 vor. Die Besonderheit für AMD-Prozessoren ist dabei die Möglichkeit SLI zu nutzen, was nur Nvidias Chipsätze bereitstellen können.

Der Sockel AM3 von AMD wird in der Konstellation mit dem Chipsatz von Nvidia erstmals die Möglichkeit für den SLI-Betrieb mit allen aktuellen 45-nm-Prozessoren inklusive Unterstützung von DDR3-Speicher ermöglichen. Auch die Funktion Hybrid SLI wird die neue Platine von MSI bereitstellen, der integrierte Grafikkern auf Basis der GeForce 8200 im nForce 750a SLI ermöglicht dieses Feature. Wird diese Funktion nicht in Betracht gezogen, stehen zwei PCI-Express-Steckplätze für Grafikkarten zur Verfügung, die sich bei Vollbestückung die 16 Lanes in zwei mal acht aufteilen.

MSI NF750-G55
MSI NF750-G55

Wie die Produktseite beim Hersteller verrät, unterstützt die neue Platine mit der Bezeichnung NF750-G55 bis zu 16 GByte DDR3-1600. Gigabit-LAN, 7.1.Sound und viele Anschlüsse in Form von SATA, eSATA und USB stehen wie üblich bereit. Die integrierte Grafik wird wahlweise über VGA, DVI oder HDMI ausgegeben.

In europäischen Gefilden wird die Platine bereits für 98 Euro gelistet. Mit einer Lieferung ist gegen Ende August zu rechnen.