News : Neues WoW-Addon: Aller guten Dinge sind drei

, 168 Kommentare

Am späten Abend hat Blizzard auf der BlizzCon 2009 bekannt gegeben, dass das nächste Add-on zu World of Warcraft „Cataclysm“ lauten wird. Neben einigen Screenshots und Informationen über das dritte Add-on wurde ebenso ein erster Trailer veröffentlicht.

World of Warcraft: Cataclysm Logo
World of Warcraft: Cataclysm Logo

Das Add-on soll zwei neue spielbare Völker beinhalten. Neben den Goblins auf der Seite der Horden, schließen sich der Allianz die Worgen an. Neue Bereiche für höherstufige Charaktere, wie etwa Uldum, Grim Batol und die versunkene Stadt Vashj’ir unter der Meeresoberfläche sollen dem Spiel neues Leben einhauchen. Ebenso erhalten die Gilden neue Funktionen und World of Warcraft erhält mit Cataclysm neue PvP-Zone & gewertete Schlachtfelder und mehr Inhalte für Schlachtzüge. Neben einer Erhöhung auf die Maximalstufe von 85 hat Blizzard ebenso verlautbaren lassen, dass es neue Volks- und Klassenkombinationen geben wird.

World of Warcraft Cataclysm Klassen
World of Warcraft Cataclysm Klassen

Eine der größten Veränderungen erhielten jedoch die bereits seit dem Ursprung von WoW bekannten Gebiete auf den Kontinenten „Kalimdor“ und „Östliche Königreiche“. Jene Gegenden wurden mitunter komplett umgekrempelt und sollen sowohl bisherigen „World of Warcraft“-Spielern als neuen zahlenden Kunden diverse Abenteuer bieten. Die bereits in der Community vermuteten und mit eher spöttischen Behauptungen belegten Abenteuer wie „Deadmines“ und „Ragefire“ im „Hard Mode“ könnten sich demnach auch bewahrheiten.

YouTube-Video: World of Warcraft: Cataclysm Announce Trailer Blizzcon 2009

Neben einigen weiteren Impressionen aus den Spiel wurde ebenso ein erster Trailer veröffentlicht. Dieser kann sowohl auf der Homepage des Add-ons als Stream angesehen werden, als auch in HD Qualität bei Blizzard heruntergeladen werden. Nach bisherigen Informationen soll World of Warcraft: Cataclysm 2010 erscheinen. Wann genau es aber der Fall sein wird, wollte man auf der BlizzCon jedoch noch nicht festlegen. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite zu „World of Warcraft: Cataclysm“.

168 Kommentare
Themen:
  • Pawel Przeslanski E-Mail
    … hat von März bis September 2009 Artikel für ComputerBase verfasst.

Ergänzungen aus der Community

  • Fr33dom 21.08.2009 23:57
    Hmm.. irgendwer hatte meinen Beitrag ins Aquarium verschoben. "Hatte mir mit "langweilig" den ersten Post gesichert und war gerade am Inhalt reineditieren, als ich schon feststellen musste, dass er verschoben wurde... nun dann schreib ichs hier eben nochmal:

    Ich habe selbst viel zu lange WoW gespielt und nun nach all den Jahren und wenn man endlich davon los gekommen ist, merkt man, wie viel Zeit man eigentlich verschwendet hat.

    Mit jedem Patch und Addon kommt mehr vom gleichen Inhalt hinzu: Mehr Items, mehr Inis, mehr Skills, höhere Level.

    Also mehr vom Gleichen.

    Klar, primitiv ist das zwar, aber das bieten viele Online- und normale Rollenspiele.

    Aber:

    Gerade in der "Community", d.h. v.a. in den einzelnen Gilden passiert tausendfach etwas, was viele Menschen zerstört. Man arbeitet sich innerhalb der Rangliste der Gilde nach oben, und meint am Ende wirklich, dass man etwas erreicht hätte und rechtfertigt damit seinen übermäßigen Spielkonsum.

    Zusätzlich werden alle Inhalte ständig leichter gemacht, die Spieler hingegen mit Patches und besseren Items "imba" gemacht, bis letztlich auch die letzte Trottelgilde die Bosse töten kann. Und nun fühlen sich alle "imba" und jeder denkt, er sei so toll.

    Gleichzeitig vernachlässigt man aber sein leben.