News : Nvidia: GPU in sechs Jahren 570 Mal schneller

, 188 Kommentare

Nvidia CEO Jen-Hsun Huang hat auf einer Tagung auf der Hot Chips an der Stanford Universität in San Francisco einen Blick in die Zukunft gewagt und zu Protokoll gegeben, dass er Grafikchips (GPUs) in den kommenden Jahren um einen Faktor von 570 an Leistung zugewinnen sieht.

Hingegen würden sich im gleichen Zeitraum die Leistung von CPUs lediglich verdreifachen. Dieses enorme Leistungspotenzial soll insbesondere in den Bereichen der virtuellen Realität, Raytracing und der Echtzeit-Sprachübersetzung zum Einsatz kommen. Aber auch für alle Arten von physikalischer Simulation oder für die Berechnung von komplexen Klimamodellen, wie sie es jetzt schon im kleineren Maßstab unter Verwendung von GPUs gibt, sollen sich zukünftig GPUs besser eignen.

Ob sich diese Entwicklung in den kommenden sechs Jahren bis 2015 wirklich so zutragen soll wie Huang es sieht, muss sich erst noch zeigen. Vor allem aber dürfte es Interessant werden, wie kommende Generationen mit der verfügbaren Leistung verfahren werden, den die von Huang auf der Hot Chips erwähnten Aufgabengebiete sind bis jetzt fast ausschließlich Bereiche, auf denen bisher die derzeitigen Platzhirsche Intel und AMD ihre Muskeln spielen lassen.