News : PowerColor bringt HD 4770 mit AC-Kühler

, 36 Kommentare

Anfänglich war TSMCs 40-nm-Prozess von sehr schlechten Yield-Raten geplagt, weswegen die Ausbeute bei gerade einmal 20 bis 30 Prozent gelegen haben soll. Darunter hat die Radeon HD 4770 von ATi gelitten, die als erster 3D-Beschleunigung auf den neuen Fertigungsprozess setzt und dementsprechend kaum lieferbar war.

Mittlerweile hat TSMC die Yield-Rate laut eigenen Angaben auf 60 Prozent steigern können, was sich der Boardpartner PowerColor anscheinend zu Nutze machen möchte. So kündigt man eine Radeon HD 4770 an, die vom Referenzdesign abweichen wird. Die Radeon HD 4770 PCS setzt dabei auf ein anderes Kühlsystem, was aus dem Hause Arctic Cooling kommt und über einen 92-mm-Lüfter verfügt.

In welchem Maße die Temperaturen sinken sollen, ist leider unbekannt. Einzig, dass sie niedriger sein soll, gibt PowerColor an. Über die Lautstärke schweigt man sich ebenfalls aus. Die Taktraten der PowerColor Radeon HD 4770 PCS liegen auf dem Niveau des Referenzdesigns. Somit taktet die RV740-GPU mit 750 MHz und der 512 MB große GDDR5-Speicher mit 1.600 MHz. Auf dem Slotblech werden weiterhin zwei Dual-Link-DVI- sowie ein S-Video-Ausgang verbaut.

PowerColor Radeon HD 4770 PCS
PowerColor Radeon HD 4770 PCS

Ab dem 10. August soll der 3D-Beschleuniger lieferbar sein. Als Preis gibt das Unternehmen 109 US-Dollar an.