29/34 AMD Phenom II X4 965 Black Edition im Test : Zurück zum Gigahertz-Kampf

, 251 Kommentare

Sonstiges

Leistungsaufnahme

Alle Prozessoren werden in den Leistungstests ohne die Stromsparmodi getestet, um die maximale Performance zu zeigen (dass die Energiesparmodi seit der neuesten Generation zu so gut wie keinen Geschwindigkeitseinbußen mehr führen, ist allerdings bereits in einem der letzten Artikel ausführlich dargelegt worden). Für die Tests der Leistungsaufnahme werden alle stromsparenden Features (EIST, C'n'Q, C1E, ect.) aktiviert.

Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      90
    • Athlon 64 X2 6000+, 3,00 GHz, DDR2-750
      96
    • Athlon II X2 240, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      101
    • Core 2 E7200, 2,53 GHz, DDR3-1066
      102
    • Athlon II X2 245, 2,90 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      102
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      102
    • Core 2 E7400, 2,80 GHz, DDR3-1066
      103
    • Phenom II X4 805, 2,50 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      103
    • Core 2 Quad Q8200, 2,33 GHz, DDR3-1333
      104
    • Pentium E6300, 2,80 GHz, DDR3-1066
      104
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      104
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      104
    • Core 2 E7600, 3,06 GHz, DDR3-1066
      105
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      105
    • Phenom II X3 720 BE, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      105
    • Core 2 E8500, 3,16 GHz, DDR3-1333
      106
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      106
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      106
    • Phenom II X3 740 BE, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      106
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      107
    • Phenom II X4 955 @ 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      107
    • Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      107
    • Phenom II X2 550 BE, 3,10 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      107
    • Phenom II X4 955 BE, 3,20 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      108
    • Phenom II X4 945, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      108
    • Phenom II X4 940 BE, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      110
    • Phenom X4 9850 BE, 2,50 GHz, DDR2-800
      115
    • Core 2 Q9450, 2,66 GHz, DDR3-1333
      116
    • Phenom X4 9950 BE, 2,60 GHz, DDR2-1066
      116
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      118
    • Core 2 QX9770, 3,20 GHz, DDR3-1600
      125
    • Core 2 Q6600, 2,40 GHz, DDR3-1066
      125
    • Core i7-920, 2,66 GHz, DDR3-1066
      126
    • Core i7-950, 3,06 GHz, DDR3-1066
      127
    • Core i7-940, 2,93 GHz, DDR3-1066
      127
    • Core 2 QX6850, 3,00 GHz, DDR3-1333
      128

Das komplette Testsystem zeigt auch mit unterschiedlichen Plattformen einen nahezu gleiche Leistungsaufnahme aller Probanden. Wirkliche Ausreißer nach oben oder unten gibt es nicht, die Stromsparmodi der Prozessoren von AMD und Intel sorgen in allen Fällen für geringere Eingangsspannung und niedrigere Taktraten.

AMD Phenom II X4 965 Black Edition beim Stromsparen
AMD Phenom II X4 965 Black Edition beim Stromsparen
Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Volllast:
    • Core 2 E7200, 2,53 GHz, DDR3-1066
      128
    • Athlon 64 X2 4850e, 2,50 GHz, DDR2-714
      134
    • Core 2 E7400, 2,80 GHz, DDR3-1066
      135
    • Pentium E6300, 2,80 GHz, DDR3-1066
      142
    • Core 2 E7600, 3,06 GHz, DDR3-1066
      146
    • Core 2 E8400, 3,00 GHz, DDR3-1333
      153
    • Athlon II X2 240, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      153
    • Core 2 E8500, 3,16 GHz, DDR3-1333
      155
    • Athlon II X2 245, 2,90 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      155
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      158
    • Core 2 E8600, 3,33 GHz, DDR3-1333
      159
    • Core 2 Quad Q8200, 2,33 GHz, DDR3-1333
      165
    • Athlon 64 X2 6000+, 3,00 GHz, DDR2-750
      171
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      179
    • Phenom II X4 805, 2,50 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      180
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      183
    • Phenom II X3 720 BE, 2,80 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      183
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      184
    • Phenom II X2 550 BE, 3,10 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      188
    • Phenom II X3 740 BE, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      201
    • Core 2 Q9450, 2,66 GHz, DDR3-1333
      203
    • Phenom II X4 920, 2,80 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      204
    • Core 2 Q9550, 2,83 GHz, DDR3-1333
      206
    • Core 2 Q6600, 2,40 GHz, DDR3-1066
      223
    • Core 2 QX9770, 3,20 GHz, DDR3-1600
      225
    • Core i7-920, 2,66 GHz, DDR3-1066
      231
    • Phenom II X4 945, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      232
    • Phenom X4 9850 BE, 2,50 GHz, DDR2-800
      234
    • Phenom II X4 940 BE, 3,00 GHz, DDR2-1066, AMD 790FX
      234
    • Phenom X4 9950 BE, 2,60 GHz, DDR2-1066
      235
    • Phenom II X4 955 BE, 3,20 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      238
    • Core 2 QX6850, 3,00 GHz, DDR3-1333
      239
    • Core i7-940, 2,93 GHz, DDR3-1066
      240
    • Core i7-950, 3,06 GHz, DDR3-1066
      252
    • Phenom II X4 955 @ 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      253
    • Phenom II X4 965 BE, 3,40 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      257

Die 1,4 Volt, die sich ein Phenom II X4 965 in der Standard-Einstellung genehmigt, schlagen das erste Mal richtig negativ zu Buche. Für 200 MHz mehr Takt benötigt der neue Prozessor deutlich mehr Energie, der Anstieg in unserem kompletten System ist unverkennbar. Der Vergleich zum gleichgetakteten und in der Spannung angeglichen Phenom II X4 955 zeigt aber, dass die Anpassungen in diesen beiden Punkten allein Schuld daran sind.

Achtung: Wie üblich sind die hier ermittelten Werte keine Verbrauchsangaben für die einzelnen Prozessoren, sie betrachten das Gesamtsystem. Auch sind sie nicht mit ähnlichen Zahlen anderer Berichte vergleichbar, da mitunter spezielle, so nicht im Handel verfügbare Produkte zum Einsatz kamen. Die Auflistung bietet nur einen groben Überblick für die ungefähre Einordnung des Prozessors.

Auf der nächsten Seite: Temperatur