5/8 SSD-Controller im Test : Mushkin Europe 2 gegen Corsair P128

, 169 Kommentare

PCMark Vantage, Bootvorgang

PC Mark Vantage (HDD)
Angaben in Punkten
  • HDD:
    • Europe 2 (FW 1571)
      21.721
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      20.080
    • HD501LJ
      4.218

Beim anwendungsorientierten Benchmark PC Mark Vantage zeichnet sich ein ähnliches Bild ab wie bei den synthetischen Tests. Dabei haben wir im Gegensatz zu den synthetischen Tests die Ergebnisse im genutzten Zustand ermittelt. Sowohl die Mushkin als auch die Corsair SSD wurden zunächst vollständig beschrieben, gelöscht und dann der „Selbstreinigung“ überlassen, die wir später noch genauer erläutern werden. Die Mushkin Europe 2 kann sich beim HDD-Test von PCMark Vantage mit einem Vorsprung von 27 Prozent erneut den ersten Platz sichern. Das Ergebnis der P128 ist im Vergleich zur HD501LJ aber immer noch hervorragend.

Als nächstes wollen wir uns ein paar reale Szenarien anschauen, um besser einschätzen zu können, wie stark sich die theoretische Mehrleistung gegenüber der HDD in der Realität auswirkt. Hierzu haben wir uns als erstes die Dauer des Bootvorgangs angeschaut. Dabei haben wir nicht auf ein „frisches“ Betriebssystem gesetzt, sondern jeweils ein Image eines „benutzten“ Systems mit typischen Programmen verwendet. Als Betriebssystem kam wie bei allen Tests Vista Home Premium 64 Bit zum Einsatz. Im Autostart befanden sich dabei die Programme AntiVir, Agnitum Outpost Firewall, Skype, Rivatuner, Rivatuner Statistics Server, Speedfan sowie die Vista Sidebar um ein realistisches Szenario zu überprüfen.

Boot
Angaben in Sekunden
  • Vista Bootzeiten – 1:
    • Europe 2 (FW 1571)
      22
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      22
    • HD501LJ
      67
  • Vista Bootzeiten – 2:
    • Europe 2 (FW 1571)
      49
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      49
    • HD501LJ
      140

Der erste Boottest zeigt die Zeit vom Verschwinden des POST bis zum ersten Erscheinen des Desktops. Hier sehen wir bereits, dass SSDs aufgrund ihrer sehr niedrigen Zugriffszeiten und der Fähigkeit zum parallelen Arbeiten den ersten Teil des Bootvorgang in einem Drittel der Zeit bewältigen können. Dieser Vorsprung mag natürlich mit aktuellen Festplatten mit 7.200 U/min oder auch einer Velociraptor etwas niedriger ausfallen, der Unterschied wäre aber minimal, da sich die Zugriffszeiten in den letzten Jahren kaum verbessert haben.

Im zweiten Teil unserer Boottests sehen wir die gesamte Bootzeit vom Verschwinden des POST bis zum vollständigen Laden der Taskleiste. Hier werden abermals die Vorteile der Europe 2 und Corsair P128 deutlich. Vom ersten Erscheinen des Desktops bis zur vollständigen Betriebsbereitschaft vergehen gerade einmal 27 Sekunden, die Samsung HD501LJ benötigt dafür mehr als eine Minute.

Auf der nächsten Seite: Anwendungstests