6/8 SSD-Controller im Test : Mushkin Europe 2 gegen Corsair P128

, 169 Kommentare

Anwendungstests

Anwendungen
Angaben in Sekunden
  • Windows 7 Installation:
    • Europe 2 (FW 1571)
      756,0
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      748,0
    • HD501LJ
      854,0
  • Windows 7 Image kopieren:
    • Europe 2 (FW 1571)
      30,4
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      21,5
    • HD501LJ
      34,6
  • Image entpacken:
    • Europe 2 (FW 1571)
      27,4
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      16,3
    • HD501LJ
      51,1
  • iTunes:
    • Europe 2 (FW 1571)
      1,8
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      1,8
    • HD501LJ
      2,1
  • Firefox 1:
    • Europe 2 (FW 1571)
      4,0
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      4,0
    • HD501LJ
      8,8
  • Firefox 2:
    • Europe 2 (FW 1571)
      3,0
    • P128 (FW VBM18C1Q)
      3,0
    • HD501LJ
      3,1

Bei der Installation von Windows 7 (RC) sind unsere Probanden etwa zehn Prozent schneller als die Samsung HDD. Dabei muss aber beachtet werden, dass die Installation von der DVD den Großteil der Zeit durch die Geschwindigkeit des optischen Laufwerks begrenzt wird und weniger durch die Festplatte.

Um das Kopieren von großen Dateien zu simulieren, haben wir das ISO-Image von Windows 7 RC 64 Bit auf die SSD kopiert. Als Quelle wurde eine weitere SSD verwendet, da sonst keine oder nur geringe Unterschiede zu sehen wären, weil die sequentielle Schreibrate der Europe 2 und P128 höher ist als die max. Lesegeschwindigkeit aktueller Festplatten ist. Die Corsair kann sich hier am stärksten absetzen, da sie die höchsten sequentiellen Transferraten erreicht. Mit einer 120-GB-Version der Europe 2 würde sich ein ähnliches Ergebnis zeigen.

Dieses Image haben wir im folgenden auf die gleiche SSD entpackt. Hier wird der Vorteil des parallelen Arbeitens der SSDs wieder sehr deutlich. Die Festplatte kann Anforderungen immer nur in einer Kette abarbeiten, weshalb das Entpacken bedeutend länger dauert, da gleichzeitig gelesen und geschrieben werden muss. Hier kann sich die P128 aufgrund ihrer größeren Kapazität und den damit verbundenen höheren Schreibraten erneut von der Europe 2 absetzen.

Um den Vorteil beim Start von Anwendungen zu überprüfen, haben wir uns zwei Programme ausgewählt, die relativ lange zum Starten benötigen. Beim Start von iTunes sehen wir, dass sowohl die P128 als auch die Europe 2 etwa 20 Prozent schneller sind als die Samsung HD501LJ. Beim Start von Firefox haben wir uns sowohl den erstmaligen Start der Anwendung als auch darauffolgende Starts angesehen. Da der erste Start der Anwendung das Laden von relativ vielen Dateien in den Arbeitsspeicher erfordert, wird hier der Vorteil der geringen Zugriffszeiten abermals deutlich. Beim mehrmaligen Starten sinkt der Vorteil der SSDs, da sich fast alle relevanten Dateien bereits im RAM befinden und somit kaum Daten von der Festplatte gelesen werden müssen.

Auf der nächsten Seite: Performanceverlust