2/5 GeForce GTX 295 im Test : Überarbeitete Zotac-Karte funktioniert besser

, 59 Kommentare

Zotac GeForce GTX 295

Mittlerweile haben die bekannteren Hersteller die Umstellung durchgeführt, im Handel gibt es zumeist noch beide Karten. So auch von Zotac, wobei der Preis der alten Karte sogar höher liegt. Die GeForce GTX 295 ist ab etwa 385 Euro erhältlich und bei einigen Online-Shops lieferbar.

Zotac GeForce GTX 295
Zotac GeForce GTX 295

Das PCB der Zotac GeForce GTX 295 misst mit einer Länge von 27 cm dieselben Dimensionen wie das der alten Karte, wobei sämtliche Bauteile nun nur noch auf einer Platine angebracht sind. Das Dual-Slot-Kühlsystem ist vom Design her völlig unterschiedlich.

Der Kühler besteht primär aus zwei gleich großen Kupferblöcken, die direkt über den beiden GT200b-Chips angebracht sind. Über diesen befinden sich eine Vielzahl an Lamellen aus Aluminium, die die Wärme schneller ableiten können. Darüber hinaus gibt es zwei Heatpipes pro Kühlkörper.

GeForce GTX 295 Rückseite
GeForce GTX 295 Rückseite
GeForce GTX 295 Lüfter
GeForce GTX 295 Lüfter
GeForce GTX 295 Logo
GeForce GTX 295 Logo

Genau zwischen den Elementen sitzt ein 80 mm großer Axiallüfter, der über eine Lüftersteuerung verfügt. Er ist unter Last aber immer noch nicht als leise zu bezeichnen – mehr dazu in den „sonstigen Messungen“. Der Lüfter saugt die kühle Luft aus dem Gehäuse an und bläst sie gleichmäßig über die zwei Kühlkörper. Anschließend wird die erhitzte Luft zu einem Teil über das Slotblech aus dem Gehäuse heraus, zum Teil aber auch wieder hinein gepustet.

GeForce GTX 295 Schriftzug
GeForce GTX 295 Schriftzug
GeForce GTX 295 SLI-Anschluss
GeForce GTX 295 SLI-Anschluss
GeForce GTX 295 Aufkleber
GeForce GTX 295 Aufkleber

Unter Windows taktet sich die Zotac GeForce GTX 295 wie gewohnt herunter, um so weniger Leistung zu verbrauchen. Die TMU-Domäne wird dann mit 300 MHz angesteuert, die Shadereinheiten laufen mit 600 MHz und der zwei mal 896 große GDDR3-Speicher mit 100 MHz. Unter Last taktet die GPU mit 575 MHz beziehungsweise 1.242 MHz und ist somit gleich schnell zur alten Karte. Der Speicher wird nun mit 1.008 MHz betrieben anstatt mit 999 MHz angetrieben – vernachlässigbar.

GeForce GTX 295 von oben
GeForce GTX 295 von oben
GeForce GTX 295 von hinten
GeForce GTX 295 von hinten
GeForce GTX 295 Stromanschlüsse
GeForce GTX 295 Stromanschlüsse

Auf dem Slotblech findet der Käufer der neuen Zotac GeForce GTX 295 zwei Dual-Link-DVI-Ausgänge vor. Anders als bei der älteren Karte verzichtet man leider auf einen modernen HDMI-Anschluss.

GeForce GTX 295 Anschlüsse
GeForce GTX 295 Anschlüsse
GeForce GTX 295 Slotblech
GeForce GTX 295 Slotblech

Auf der nächsten Seite: Benchmarks