News : 690 Gramm Carbon von Sony für 2.000 Euro

, 108 Kommentare

Sony hat auf zur IFA ein neues und sehr exklusives Notebook präsentiert, das vor allem mit seinem Gewicht punkten soll. Mit 690 Gramm soll es weit unter jedem herkömmlichen Notebook liegen, was vor allem dem Material – Carbon – zu verdanken ist. Günstig wird dies dann aber nicht.

Für das neue Vaio X, welches noch pünktlich zu Weihnachten im deutschen Handel stehen soll, will Sony je nach Ausstattung 1.500 bis 2.000 Euro haben. Die genaue Ausstattung steht bis auf das 11-Zoll-Display noch nicht fest. Man betont bei Sony jedoch, dass die Performance über den herkömmlichen Netbooks liegen wird. Der bereits von vielen Seiten gemunkelte Atom-Prozessor würde deshalb wohl kaum in Frage kommen – ausgeschlossen werden kann er dank fehlender Informationen jedoch auch nicht. Gleiches gilt für die Lösung des Massenspeichers, wobei für ein mindestens 1.500 Euro teures Notebook eigentlich nur noch eine SSD in Frage kommen dürfte. Spätestens zum Oktober soll das Gerät in zwei verschiedenen Varianten erst einmal in Japan vorgestellt werden, die zur IFA nicht bekannt gegebenen Spezifikationen dürften spätestens dann publik werden.

Sony Vaio X – extravagantes Carbon-Notebook

Update 06.09.2009 15:12 Uhr  Forum »

Auf der IFA erreichen uns nicht direkt von Sony, sondern von Händlern, die das Gerät noch vor Weihnachten anbieten sollen, erste Spezifikationen. Demnach steckt im Vaio X ein Prozessor des Typs Atom Z540, der bisher noch nicht offiziell vorgestellt wurde. Dabei dürfte es sich um ein Geschwindigkeitsupdate des Z530 handeln, der aktuell mit 1,6 GHz unterwegs ist. Folglich wären beim Z540 1,86 GHz nicht unwahrscheinlich. Weiterhin werden 2 GByte DDR2-Arbeitsspeicher verbaut, als Massenspeicher kommt eine 128 GByte fassende SSD zum Einsatz. Neben den bereits sichtbaren Ausstattungsmerkmalen wird weiterhin noch UMTS geboten. Die günstigste Variante wird wie erwartet 1.499 Euro kosten.