News : Fünfte Generation der Hitachi Travelstar

, 10 Kommentare

Mit der neuen Travelstar 7K500 stellt Hitachi Global Storage Technologies bereits die fünfte Generation seiner Notebook-Festplatten mit 7.200 Umdrehungen vor. Die 2,5-Zoll-Festplatte verfügt über eine Kapazität von 500 GB und wird über die S-ATA-Schnittstelle angeschlossen.

Verglichen mit dem Vorgängermodell bietet die Travelstar 7K500 Hitachi zufolge bis zu 56 Prozent mehr Kapazität und bis zu 16 Prozent mehr Leistung. Weitere Verbesserungen will Hitachi bei der Erschütterungsunempfindlichkeit und beim Energiesparmanagement – der Verbrauch soll bei 0,69 Watt im Ruhezustand und bei 1,8 Watt bei Schreib- und Leseoperationen liegen – erreicht haben. Auch die neue Travelstar-Generation ist wieder mit automatischer hardwarebasierter Echtzeit-Verschlüsselung (Bulk Data Encryption) erhältlich. Die Travelstar 7K500 zählt zudem zu den ersten Notebook-Festplatten, die die „Opal Storage“-Sicherheitsrichtlinien der Trusted Computing Group (TCG) erfüllen. Der neue offene Standard soll einen besseren Datenschutz und mehr Sicherheit im Falle des Verlusts oder Diebstahls von Notebooks garantieren.

Die Hitachi Travelstar 7K500 wird zur Zeit in begrenzten Stückzahlen an wichtige OEMs ausgeliefert, der Massenvertrieb soll jedoch noch in diesem Monat beginnen. Die Festplatte ist mit 120, 160, 250, 320 und 500 GB erhältlich. Zudem wird Hitachi ab November eine sogenannte „Enhanced-Availability-Version“ (EA-Version) mit Kapazitäten von 160 GB bis 500 GB anbieten. EA-Versionen sind speziell auf den 24-Stunden-Betrieb in Umgebungen mit niedrigerem Transaktionsvolumen wie zum Beispiel Blade-Server, Netzwerkrouter und Überwachungssysteme ausgelegt.