News : Lian Li stellt „PC-7FN“ und „PC-60FN“ vor

, 51 Kommentare

Auf den hart umkämpften Markt der Midi-Tower kommt weitere Bewegung. Wie der taiwanesische Gehäusehersteller Lian Li kürzlich in einer Pressemitteilung verkünden ließ, stehen zwei neue Midi-Tower kurz vor ihrer Markteinführung, das „Lian Li PC-7FN“ und das „Lian Li PC-60FN“.

Die beiden Gehäuse aus schwarz eloxierten Aluminium, unterscheiden sich dabei lediglich durch die Gestaltung der Front. Während der Lufteinlass des 140-mm-Lüfter in der Front des „PC-7FN“ durch ovale Schlitze gestaltet ist, präsentiert sich das „PC-60FN“ mit einem Lochgitter, abgesetzt durch einige Querstreben. Die anderen Bereiche außen und der Innenraum sind bei beiden Gehäusen identisch. Dabei versteht sich von selbst, dass dies auch bei den Abmessungen von etwa 210 x 470 x 490 mm (B x H x T) der Fall ist. Unterstützt werden sowohl ATX- und Micro-ATX-Mainboards. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören fünf 5,25"-Laufwerkschächte in der Front, die Möglichkeit bis zu vier 3,5"-Festplatten als auch acht Erweiterungskarten intern zu verbauen.

Beide Gehäuse spiegeln das unverkennbar schlicht, elegante Design von Lian Li wider. Das Bild wird durch die etwa 1,5-mm dicken Seitenwände aus gebürstetem Aluminium abgerundet. Ähnlich wie beim Design setzt Lian Li auch beim Belüftungskonzept auf Altbewährtes. So arbeitet in der Front ein 140-mm-LED-Lüfter mit rund 1.000 U/Min, um Luft in das Gehäuse zu befördern. An der Rückwand befindet sich ein 120-mm-Lüfter mit rund 1.200 U/Min, wodurch die warme Luft aus dem Innenraum heraus gelangt.

Lian Li PC-7FN und PC-60FN

Werkzeuglos lautet auch bei diesen beiden Midi-Towern die Devise. Zwei der fünf 5,25"-Laufwerke, die vier 3,5"-Festplatten, das Netzteil und alle Erweiterungskarten (letztere über Thumb-Screws), lassen sich ohne Zuhilfenahme von Werkzeug installieren. Um den Einbau der Hardware weiter zu vereinfachen, spendiert Lian Li seinen Neulingen einen ausbaubaren Mainboard-Tray, der obendrein noch vibrationsgedämpft gelagert ist.

Für den einfachen Zugriff auf zwei USB-, einen Kopfhörer- und einen Mikrofonanschluss befindet sich ein Portkit im Deckel. Die Öffnungen in der Front sowie der Lufteinlass für das unten angebrachte Netzteil sind mit einem abwaschbaren Staubfilter ausgestattet.

Beide Gehäuse werden voraussichtlich Anfang Oktober zu einem Preis von 129-US-Dollar verfügbar sein.