MSI P55M-GD45 bringt Micro-ATX auf den P55

Wolfgang Andermahr
19 Kommentare

Intels Lynnfield-Prozessoren stehen in den Startlöchern und werden bereits in den nächsten Tagen im Handel aufschlagen. Als Basis dazu dient der P55-Chipsatz aus demselben Hause, wobei bereits diverse Hersteller ihre Probanden vorgestellt haben.

[Anzeige: Den Bestseller AMD Ryzen 7 5800X und andere Ryzen-CPUs bei Mindfactory kaufen – zu besonders günstigen Preisen!]

Dazu gehört auch der renommierte Hersteller MSI, wobei es nun weitere Informationen zu einem etwas exotischeren Exemplar gibt. Denn so wird das „ P55M-GD45“ genannte Modell nicht auf den herkömmlichen ATX-, sondern auf den kleineren Micro-ATX-Standard setzen. Nichtsdestotrotz wird der Käufer die vollen vier DDR3-Bänke erhalten, die maximal DDR3-2133-Speicher ansprechen können. Darüber hinaus gibt es zwei PCIe-x16-Slots (die CrossFire und vielleicht auch SLI unterstützen), einen PCIe-x1- sowie einen altgedienten PCI-Slot.

MSI P55M-GD45
MSI P55M-GD45

An sechs SATA-II- sowie einen IDE-Anschluss können Laufwerke angeschlossen werden, dasselbe gilt für zwei eSATA-Anschlüsse an der I/O-Blende. Diese fasst darüber hinaus gleich zehn USB-2.0- sowie ein FireWire-Gerät und bietet zudem einen 7.1-OnBoard-Sound nebst einen Gigabit-LAN-Anschluss. Die Kosten für das MSI P55M-GD45 werden sich voraussichtlich auf knapp 180 US-Dollar belaufen.

MSI P55M-GD45
MSI P55M-GD45
MSI P55M-GD45
MSI P55M-GD45