News : Streit zwischen Facebook und studiVZ beendet

, 23 Kommentare

Der bereits seit geraumer Zeit andauernde Streit zwischen den sozialen Netzwerken Facebook und studiVZ ist nun beendet. Das amerikanische Unternehmen zieht seine Plagiatsvorwürfe gegenüber dem deutschen studiVZ zurück. Dafür war allerdings eine Zahlung in unbestimmter Höhe durch die Betreiber des deutschen Netzwerks nötig.

Bereits im Juli 2008 erhob Facebook in den USA Vorwürfe gegen studiVZ bezüglich des Plagiats, die Webseite mitsamt ihres Aufbaus und den Funktionen sei kopiert. Im April dieses Jahres kam es auch in Deutschland zur Anklage. Auf diese reagierten die Betreiber von studiVZ mit einer Feststellungsklage; ein deutsches Gericht sollte beweisen, dass die Vorwürfe haltlos sind.

Die Richter in Köln sprachen studiVZ die Eigenmächtigkeit ihres Internetauftritts zu. Trotz der nicht übersehbaren Übereinstimmung der Webseiten sei keine unlautere Nachahmung erkennbar. Facebook kündige daraufhin Berufung an. Nun ist es umso überraschender, dass beide Unternehmen ihre Vorwürfe zurückziehen und ihre Internetauftritte unverändert weiter betreiben. Mit genauen Details halten sich die Betreiber bedeckt. Bekannt ist allerdings, dass studiVZ eine Zahlung in nicht genannter Höhe an Facebook geleistet hat.