4/6 Besser-Leise Schwartz-PC im Test : Lautloses Komplettsystem auf S775-Basis

, 178 Kommentare

Lautstärke-Empfinden

Die Lautstärkecharakteristik sollte zu den Paradedisziplinen des Besser-Leise Schwartz-PCs gehören. Hier kommt der Konfiguration das auf minimale Drehzahlen abgestimmte Lüftersetup ebenso zugute wie die selektierte Auswahl der verbauten Ventilatoren. Mit Bedacht haben die Oldenburger PC-Bauer darauf geachtet, dass die verwendeten Scythe-Lüfter über keinerlei spürbare Schleif- oder Lagerrasselgeräusche verfügen. Folgerichtig präsentiert sich dem Anwender ein überaus erfreuliches Klangbild bei etwa 550 U/min aller fünf 120-mm-Slip-Stream-SL- respektive gut 700 U/min der beiden 100-mm-Musashi-Lüfter. Subjektiv kann man selbst bei geöffnetem Gehäuseseitenteil kaum Laufgeräusche vernehmen und kann daher von einem nahezu lautlosen Eindruck sprechen.

Kombi-Schalldämmung der Seitentüren
Kombi-Schalldämmung der Seitentüren
Mehrschicht Schallschluckmatten sorgen hauptsächlich für mehr Masse
Mehrschicht Schallschluckmatten sorgen hauptsächlich für mehr Masse
Zalmans 3,5"-Festplatten-Heatpipe entkoppelt zuverlässig
Zalmans 3,5"-Festplatten-Heatpipe entkoppelt zuverlässig
Die unteren Lüftereinlässe wurden alle mit Dämmmaterial versiegelt
Die unteren Lüftereinlässe wurden alle mit Dämmmaterial versiegelt

Zu diesem tragen die verbauten Schalldämmmatten nur einen geringen Teil bei, können sie bei kaum vorhandener Emission doch ihrer schallschluckenden Hauptaufgabe nur bedingt nachgehen. Dafür leisten die sorgtfältig an den Seitenteilen, an der gesamten Gehäuse-Unterseite und selbst im vorderen, oberen und hinteren Gehäusebereich zurecht gestutzten und verklebten Mehrschicht-Matten auf schwerer Bitumenbasis vor allem einen vibrationsdämpfenden Effekt durch die eingebrachte Masse und ergänzen damit die Lärm-Präventivausstattung des Besser-Leise-PCs.

Nicht einmal die Samsung-HD103UJ-Festplatte vermag die unheimliche Ruhe bei Zugriffen mit ihren von Haus aus sehr zurückhaltenden Arbeits- und Laufgeräuschen zu stören. Hierbei vertraut Besser-Leise traditionsgemäß auf die Wirkweise der Zalman ZM-2HC2, einer entkoppelnden Aufhängung für 3,5"-Laufwerke, die trotz ihrer offenen Bauweise erstaunlich zuverlässig zur Geräuschreduzierung der Magnetspeicher beiträgt und dabei die Temperaturen kaum beeinflusst. In Kombination mit der Schalldämmung des Zalman-Gehäuses beweist die Zusammenstellung damit hervorragende klangliche Leistungen im Betriebsalltag.

Einzig das Blu-Ray-Combolaufwerk und der Samsung-DVD-Brenner trüben die Stille, sofern man ihnen eine Aufgabe gibt. Hierbei beweist aber vor allem das LG-Combolaufwerk akzeptable Lärmcharakteristik und unterstreicht seine Eignung für ausgedehnte Filmabende in ruhiger Umgebung.

Lautstärke-Messung

Neben diesen subjektiven Empfindungen darf selbstverständlich auch die messtechnische Unterlegung der Geräuscheindrücke nicht fehlen. Dazu bedienen wir uns wie gewohnt dem Voltcraft-320-Schallpegelmessgerät, welches den anliegenden Schalldruck in einem Bereich von 30 bis 130 Dezibel nach den bekannten A-Bewertungskurven ausgibt. Da die Messungen unter Nicht-Laborbedingungen in einem normalen Arbeitsraum stattfinden (dessen Grundlautstärke sich bei subjektiv empfundener Stille bei 30,4 dB(A) einpendelte), können die erzielten Ergebnisse lediglich als ungefährer Anhaltspunkt dienen. Schalldrücke über der Toleranzgrenze von 30,4 dB(A) sind grundlegend als wahrnehmbar zu bezeichnen. Je nach persönlichem Empfinden kann man bis 35 dB(A) von (sehr) leise, bis 40 db(A) von mittellaut und darüber von unangenehm bis extrem laut sprechen.

Die Messungen erfolgen in einer arbeitstypischen Entfernung von einem halben Meter vom PC in einem Meter Höhe. Das Messgerät ist dabei auf einem Stativ befestigt.

Lautstärkemessungen
Angaben in dB(A)
    • Grundpegel
      30,4
    • Front (geschlossen)
      30,4
    • Linke Seite (geschlossen)
      30,4
    • Rechte Seite (geschlossen)
      30,4
    • Heck (gechlossen)
      30,6
    • Linke Seite (offen)
      30,7
    • DVD Lesen (Blue-Ray-LW)
      37,1
    • DVD Lesen (Brenner)
      39,5

Die messtechnischen Schalldruckbetrachtungen untermalen die überragende akustische Leistung des PCs. Hier macht Besser-Leise seinem Namen alle Ehre und schafft es tatsächlich, dem Anwender einen im Betriebsalltag nahezu lautlosen Gefährten zur Seite zu stellen. Lediglich die optischen Laufwerke machen sich naturgemäß etwas bemerkbar – sofern sie benötigt werden.

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme