2/3 Was bringt L3-Cache bei AMD? II : Sechs Megabyte als Zünglein an der Waage

, 67 Kommentare

Test

Beim Testsystem gibt es keine Überraschungen. Es handelt sich 1:1 um das für Prozessoren genutzte System, alle Benchmarks und Tests sind identisch.

Abschließendes Rating
Angaben in Prozent
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      100,0%
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      99,4%
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      95,5%
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      95,0%
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      93,2%
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      90,0%
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      89,5%
"Die drei Einzel-Ratings im Vergleich"

Nicht bemerkbar macht sich das Fehlen des L3-Caches beim Konvertieren von Musik, auch beim Umwandeln von Videos sind keine nennenswerten Unterschiede festzustellen. Beim Packen mit WinRAR gewinnt der Phenom II einige Sekunden, hier und da auch die eine oder andere mehr. Im Office-Bereich ist das Duell zwischen Athlon II und Phenom II mit zwei, drei oder auch vier Kernen aber letztendlich nahezu ausgeglichen, leichte Vorteile in Form von Sekundengewinnen in bestimmten Anwendungen sind aber bereits für den Phenom II zu erkennen.

Company of Heroes – 800x600 low Details
  • Durchschnitt:
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      456
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      422
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      385
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      385
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      340
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      295
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      279
  • Minimum:
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      176
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      161
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      150
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      147
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      143
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      130
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      125
  • Maximum:
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      768
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      716
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      679
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      663
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      551
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      466
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      434
Far Cry 2
  • Durchschnitt:
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      70,87
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      69,40
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      67,60
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      64,61
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      63,94
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      59,92
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      56,96
  • Minimum:
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      55
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      52
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      50
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      44
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      43
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      40
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      39
  • Maximum:
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      97
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      96
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      95
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      94
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      93
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      91
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      85
Weitere markante Ergebnisse der Spiele-Test

Wie dem Diagramm zu entnehmen ist, offenbaren sich bei den Quad-Core-Prozessoren in den blauen Balken Performanceunterschiede von bis zu 38 Prozent (bei den Minima und Maxima sogar noch mehr) bei Spielen in niedrigen Auflösungen und mit wenig Details. Da dieser Wert kein Einzelfall ist (siehe Klapptext) und die Prozessoren aus der gleichen Serie und auch mit zwei oder drei Kernen und mit höherem oder niedrigerem Takt dieses Ergebnis nicht nur einmal bestätigen, haben wir damit anscheinend die Achillesverse der Athlon-II-Prozessoren gefunden. Wird die Auflösung allerdings auf ein normales Niveau von 1.280 x 1.024 Bildpunkten geschraubt und zudem auf qualitätssteigernde Mittel zurückgegriffen, setzt die Limitierung der Grafikkarte langsam ein. Trotzdem sind immer noch Unterschiede von bis zu zehn Prozent sichtbar.

Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Volllast:
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      158
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      173
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      179
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      183
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      184
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      193
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      227
Leistungsaufnahme – Komplettes System
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • Athlon II X2 250, 3,00 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      102
    • Athlon II X4 620, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      103
    • Athlon II X3 420, 2,60 GHz, DDR3-1333, AMD 790FX
      103
    • Phenom II X4 810, 2,60 GHz, 4 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      104
    • Phenom II X3 710, 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      105
    • Phenom II X2 545, 3,00 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR3-1333, AMD 790FX
      106
    • Phenom II X4 940 @ 2,60 GHz, 6 MB L3-Cache, DDR2-1066, AMD 790FX
      110

Bei der Leistungsaufnahme kann man nur ein eingeschränktes Ergebnis ermitteln, da AMD quasi jeden Prozessor mit einer anderen Spannung versieht. So kommt es, dass ein Athlon II X4 620 ohne L3-Cache mit 1,375 Volt an den Start geht, während der Phenom II X4 810 nur 1,30 Volt benötigt. Allein dies sorgt dafür, dass der Athlon nicht nur in der Performance hinter den Phenom zurückfällt, auch im Bereich der Leistungsaufnahme hat er das Nachsehen.

Auf der nächsten Seite: Fazit