News : Windows Mobile 6.5 kommt am 6. Oktober

, 30 Kommentare

Microsoft hat heute bekannt gegeben, dass erste Windows Phones mit der überarbeiteten sechsten Version des mobilen Redmonder Betriebssystems Anfang Oktober im Handel erscheinen sollen. Mit Windows Mobile 6.5 sollen diese dann mehr Komfort bei der Bedienung sowie mittlerweile obligatorische Dienste bieten.

Windows Mobile 6.5 wurde bereits vor einigen Monaten mehr oder minder fertiggestellt, erfuhr in der Zwischenzeit, allerdings noch weitere kleinere Änderungen, wenn man sich die Unterschiede in aktuellen Builds ansieht. Das Smartphone-Betriebssystem soll endlich auch für Touchscreens optimiert worden sein, weshalb es neben einem dem Zune-Player entlehnten Hauptbildschirm auch ein überarbeitetes Startmenü gibt. Eine umfangreiche Erneuerung erfuhr auch der Internet Explorer Mobile, der nunmehr auch Flash-Anwendungen unterstützt und im Browser selbst wiedergeben kann. Hinzu kommen neue Anwendungen wie Microsofts My Phone und Windows Marketplace for Mobile. Mit dem letztgenannten Marktplatz wird es, ähnlich wie in Angeboten der Konkurrenz schon heute, möglich sein, zertifizierte Applikationen sortiert nach ihrer Kategorie herunterzuladen. Microsofts My Phone übernimmt hingegen die Synchronisation der Daten mit dem Internet. Fotos, Kontakte, Textnachrichten oder Musik werden so dezentral gesichert und sollen auf diese Weise nicht mehr verloren gehen.

Windows Mobile 6.5

Trotz allem gilt Windows Mobile 6.5 nur als Zwischenschritt, nicht nur, weil sich Windows Mobile 7 schon in Arbeit befindet. Fraglich ist daher auch, wie viele Geräte mit dem Betriebssystem im Oktober und den Monaten danach erscheinen werden. Microsoft kündigt in Deutschland für den Marktstart der neuen Windows Phones am 6. Oktober Geräte von HTC, LG, Samsung, Sony Ericsson und Toshiba an, ohne aber konkrete Produkte zu nennen. Möglich ist, etwa im Falle von Sony Ericsson, dass nur bestehende Produkte wie das Xperia X1 ein Firmware-Upgrade erhalten, nicht jedoch durch weitere Smartphones ergänzt werden. Mitunter ist aber auch genau der andere Weg denkbar. So werden von HTC etwa neue Smartphones mit Windows Mobile 6.5 erwartet, wobei ungewiss ist, dass die aktuellen und nicht unbedingt alten Geräte ein offizielles Software-Update erhalten.