News : WLAN-Spezifikation 802.11n ist verabschiedet

, 43 Kommentare

Während die Hardware-Hersteller bereits seit einiger Zeit den Entwurf des Zusatzes „n“ der WLAN-Spezifikation 802.11, auch Draft-n genannt, in ihren WLAN-Produkten einsetzen, hat das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) nun den finalen Zusatz verabschiedet, der höhere Datenraten und Reichweiten ermöglicht.

Der für Oktober geplanten Veröffentlichung des 560seitigen Zusatzes IEEE 802.11n ging ein siebenjähriger Prozess voraus, an dem über 400 Personen aus verschiedenen Organisationen beteiligt waren. Der maximale Datendurchsatz der neuen Spezifikation soll in der Praxis mindestens 100 MBit/s erreichen, abhängig von den Bedingungen sind theoretisch aber auch bis zu 300 MBit/s möglich sein. Um dies zu erreichen, sind die Verwendung von MIMO, breiteren Datenkanälen und mehreren Antennen vorgeschrieben.