News : Core-i7-Serie bekommt neues Mitglied

, 43 Kommentare

Mit dem i7-960 erweitert Intel die Serie der vor etwa einem Jahr eingeführten Core-i7-Prozessoren um ein neues Mitglied. Die Taktfrequenz des Modells liegt bei 3,2 GHz, passt sich Dank TurboBoost bei einem ausgelastetem Kern jedoch auf 3,46 GHz und bei Volllast auf 3,33 GHz an.

Alle übrigen Eigenschaften übernimmt der i7-960 von seinen Kollegen. Der numerisch ähnlich benannte i7-965 Extreme Edition hat dem i7-960 einen freien Multiplikator voraus und das schnellere QPI mit 6,4 GT/s – während das QPI des i7-960 mit 4,8 GT/s arbeitet. Das High-End-Modell der Serie bleibt der i7-975 XE und am unteren Ende der Bloomfield-Prozessoren steht weiterhin der i7-920 mit 2,66 GHz. Laut der aktuelle Preisliste von Intel wird der neuste Core-i7 mit 562 US-Dollar preislich auf dem gleichen Niveau wie der i7-950 (3,06 GHz) liegen. Die neue Preisliste enthält noch eine weitere kleine Anpassung, der Pentium E6300 mit 2,8 GHz wird um neun Prozent billiger und kostet noch 74 US-Dollar.

Entsprechend den aktuellen Gerüchten sollen bereits am 3. Januar 2010 die Clarkdale-Prozessoren erscheinen, welche auf der 32-Westmere-Architektur basieren und einen internen Grafikchip bieten.