News : Neue Firmware für Intel Postville SSD

, 363 Kommentare

Nachdem OCZ und SuperTalent vor weniger als zwei Wochen ein Firmware-Update mit TRIM-Unterstützung bereitgestellt haben, kommen jetzt auch die Nutzer der Intel X25-M G2 (Postville) in den Genuss dieses neuen Features.

Die neue Firmware mit der Bezeichnung „02HA“ bietet volle Unterstützung des TRIM-Befehls unter Windows 7. Sie kann auf der Intel-Seite heruntergeladen werden. Dort findet sich auch eine ausführliche Anleitung für den Update-Vorgang. Für die X-25M der ersten Generation wird es kein solches Update geben, da zum Zeitpunkt der Entwicklung keine Informationen über die Spezifikationen von TRIM bereitstanden.

Zusammen mit der neuen Firmware stellt Intel für die X25-M der zweiten Generation außerdem einen „Intel SSD Optimizer“ bzw. eine „Intel SSD Toolbox“ bereit. Die Anwendung ist für Nutzer von Windows XP und Vista gedacht, da hier der TRIM-Befehl nicht vom Betriebssystem unterstützt wird. Die Funktionalität ist mit der des „Wiper“-Tools von Indilinx vergleichbar. Das Tool analysiert genauso wie Wiper das Dateisystem und teilt dem Controller anschließend mit, welche Bereiche tatsächlich Dateien enthalten und welche Bereiche leer sind bzw. gelöscht wurden. Diese Daten vergleicht der Controller dann mit der Belegung der Flash-Zellen und kann somit jene Zellen säubern, die laut Dateisystem keine Daten mehr enthalten, wodurch diese wieder schneller beschrieben werden können. Des Weiteren bietet die Anwendung neben einer graphischen Benutzeroberfläche auch verschiedene Überwachungs- und Diagnosemöglichkeiten für die SSD.

Intel gibt an, dass sich die Schreibgeschwindigkeit der 160-GB-Variante mit der neuen Firmware um 40% auf 100 MB/s erhöhen soll. Dabei stellt sich die Frage, mit welcher Anwendung der Hersteller diese Werte ermittelt hat, da wir in unserem Test der Intel Postville mit dem Benchmark „ATTO“ auch mit der älteren Firmware eine solche Schreibrate erreichen konnten.

Mit der neuen Firmware dürfte die Attraktivität der Intel Postville wohl weiter steigen, wenngleich es mit der aktuellen Verfügbarkeit wie bei vielen anderen SSDs aufgrund eines Nachfrageüberhangs auf dem Markt für Flash-Chips eher schlecht aussieht.