News : Philips neuer 22-Zoll-TFT verbraucht nur 17,5 Watt

, 35 Kommentare

Philips hat zum Ende der Woche mit dem Brilliance 225P1ES einen LCD-Monitor mit PowerSensor für den besonders stromsparenden Betrieb vorgestellt. Der Sensor ermöglicht es laut Unternehmensangaben bis zu 70 Prozent Energie einzusparen – ein Argument, das vor allem bei Unternehmen punkten soll.

Bei der PowerSensor-Technologie handelt es sich um einen integrierten Sensor, der die Anwesenheit eines Nutzers erkennt. Sobald der Anwender den Arbeitsplatz und damit den Bildschirm verlässt, wird die Helligkeit des Monitors automatisch gedimmt und der Energieverbrauch sinkt um bis zu 70 Prozent. Kehrt der Nutzer zurück, schaltet der Bildschirm unmittelbar und ohne Verzögerung wieder in den normalen Modus. Im sogenannten ECO-Modus verbraucht der Monitor laut Pressemeldung weniger als 17,5 Watt; im Ruhezustand/Standby sind es weniger als 0,5 Watt.

Philips 225P1ES
Philips 225P1ES

Auch die Ergonomie spielt eine wichtige Rolle im Design des Monitors sowohl für Unternehmen als auch Privatanwender: Er ist in der Höhe um 130 mm verstellbar und lässt sich kippen sowie drehen, je nachdem welche Stellung am bequemsten und effizientesten ist. Zudem kann der Nutzer zwischen Quer- und Hochformat wählen. Von den technischen Daten her handelt es sich um einen 22-Zoll-Monitor im 16:10-Format mit TN-Panel, welches Blickwinkel von bis zu 176 Grad aus der horizontalen und 170 Grad aus der vertikalen Richtung erlaubt. Das Kontrastverhältnis liegt bei typischen 1.000:1; die Helligkeit sowie die Reaktionszeit werden mit 250 cd/m² respektive 5 ms beziffert. Neben VGA und DVI gibt es auch einen USB-Anschluss am Monitor sowie Lautsprecher mit 2x 1,5 Watt.

Philips 225P1ES
Philips 225P1ES

Der 6,5 Kilogramm schwere Monitor (mit Fuß) Philips Brilliance 225P1ES soll in diesen Tagen zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 Euro ohne Steuern in den Handel kommen. Eine Listung in unserem Preisvergleich liegt bisher noch nicht vor.