Ikonik Ra X10 Liquid im Test : Ein Bigtower mit besonderer Ausstattung

, 25 Kommentare
Ikonik Ra X10 Liquid im Test: Ein Bigtower mit besonderer Ausstattung

Das Ra X10 Liquid ist bereits das zweite Gehäuse aus dem Portfolio von Ikonik, welches sich bei uns zum Test eingefunden hat. Nachdem das Mittelklassegehäuse Zaria A20 SIM im letzten Jahr einen eher gemischten Eindruck hinterlassen hat, bekommt nun ein anderes Modell die Gelegenheit, uns zu überzeugen. Dafür haben wir kein geringeres als das Spitzenmodell des gesamten Portfolios ausgesucht, welches neben Design und Größe vor allem mit einer integrierten Wasserkühlung aufwartet und somit besonders interessant ist. Neben dem Wasserkühlungssystem verfügt das Gehäuse wie die nächstgünstigere Variante Ra X10 SIM über das sogenannte SIM-Modul, im Wesentlichen eine integrierte Lüftersteuerung, die per Software bedient wird. Da gerade diese im Zaria A20 SIM für Probleme gesorgt hatte, liegt unser besonderes Augenmerk erneut auf diesem Ausstattungsmerkmal.

Neben dem wassergekühlten Spitzenmodell gibt es das Ra X10 auch als „SIM“- und als „Smooth“-Variante. Das SIM ist – wie der Name schon sagt – ebenso mit dem SIM-Modul ausgestattet, es wurde „nur“ die Wasserkühlung weggelassen. Beim Ra X10 Smooth wurde neben dem SIM-Modul auch die Mehrzahl der Lüfter weggelassen und dementsprechend auf Öffnungen in den Seitenwänden verzichtet, worauf der Name wohl abzielt.

An dieser Stelle geht unser Dank an den Hersteller Ikonik Technology für die Bereitstellung des Samples.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang und Daten

25 Kommentare
Themen:
  • Arne Müller E-Mail
    … hat von Oktober 2004 bis Februar 2012 Artikel für ComputerBase verfasst.