7/7 Noiseblocker Twintec im Test : 25-mm-Conductor trifft 6-mm-Heatpipe

, 28 Kommentare

Fazit

Mit dem NB Twintec bereichert der deutsche Silentspezialist Noiseblocker den Prozessorkühler-Markt um ein Towerexemplar mit hohem Wiedererkennungswert und interessantem technischen Grundgerüst. Leider ist die reine Kühlleistung des mit zentralem 25-mm-Conductor und unterstützender Doppel-6-mm-Heatpipebestückung arbeitenden Sprosses gerade bei höherer thermischer Belastung nicht im Spitzenfeld der Konkurrenz angesiedelt. Dafür wird die piekfein verarbeitete und qualitativ hochwertige Kühlerentwicklung von einem sehr guten 120-mm-PWM-Multiframelüfter ergänzt, der Dank cleverer, patentierter Rahmendämpfung und guter Lagerung in Referenz zur Drehzahl zu den leisesten Lüftern des Marktes zählt. Nur seine hohe Anlaufspannung und die damit verbundene Einstiegsdrehzahl von etwa 700 U/min könnten für absolute Silentfähigkeit etwas niedriger sein.

NB Twintec – leider kein Spitzenprodukt
NB Twintec – leider kein Spitzenprodukt

Ferner wartet der NB Twintec mit einer hohen Montagekompatibilität zu allen gängigen AMD- und Intelplattformen auf. Dabei vertraut Noiseblocker auf rückplattenbasierende Installationsmodi, die zwar einerseits einen sicheren Halt garantieren, andererseits aber mit sehr vielen Einzelteilen realisiert werden und aufwändige Installationsabläufe bedingen.

Insgesamt wird es der Noiseblocker Twintec trotz interessanter Ansätze und hervorragender Lüfterausstattung angesichts der gezeigten Kühlperformance nicht einfach haben, sich gegen die gut aufgestellte Towerkühler-Konkurrenz durchzusetzen. Der in Anbetracht der Qualität sicher nicht unberechtigte, aber dennoch recht hohe Gesamtpreis von über 50 Euro für das hier gezeigte Retail-Modell wird sein Übriges dazu tun.

Weitere Empfehlungen

  • Towerkühler
  • Top-Blow-Kühler

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.