News : Ubuntu 9.10 „Karmic Koala“ erschienen

, 149 Kommentare

Mit der Version 9.10 erschien heute eine neue Version der Linux-Distribution Ubuntu, welche auf den Codenamen „Karmic Koala“ hört und 9.04 alias „Jaunty Jackalope“ ablöst. Neben dem Kernel, welcher auf 2.6.31 aktualisiert wurde, bringt die neue Version sowohl weitere Updates der Anwendungen als auch technische Neuerungen mit sich.

Als Standard-Dateisystem kommt nun ext4 zum Einsatz. Als erste Distribution setzt Ubuntu 9.10 auf den Bootmanager Grub 2, dieser kann den Linux-Kernel beispielsweise auch von RAID-Partitionen starten. Der neue Kernel übernimmt die Verwaltung der Grafikmodi, in Verbindung mit den aktualisierten Intel-Grafiktreibern sollen damit auch die von vielen beklagten Performance-Probleme unter 9.04 bei Intel-Grafikchips der Vergangenheit angehören.

Ubuntu 9.10 – „Karmic Koala“

Ubuntu „Karmic Koala“ bootet dank dem neuen Bootmanager Upstart bedeutend schneller als die Vorgängerversionen mit System-Vinit. Auch wenn Upstart bereits seit längerem Bestandteil von Ubuntu ist, löst es erst jetzt das betagte System ab. Die Vorteile von Upstart liegen vor allem in der optimierten Hardwareerkennung und der parallelen Befehlsverarbeitung.

Das Home-Verzeichnis kann mit der neuen Version nun direkt ab der Installation verschlüsselt werden. Eine weitere Neuerung ist der Online-Dienst Ubuntu One, dieser stellt jedem Nutzer 2 GByte Speicher zur Verfügung. Nach dem Aufruf der Anwendung ist eine kurze Anmeldung nötig, anschließend kann der Nutzer seine Ubuntu-Rechner registrieren und die Daten im Ordner Ubuntu-One stehen auf allen registrierten Rechnern des Nutzers zur Verfügung, die Synchronisierung erfolgt bei bestehender Internetverbindung automatisch.

Aktualisiert wurde neben dem Firefox-Browser auf die Version 3.5 auch OpenOffice.org auf 3.1.1 sowie diverse kleinere Anwendungen. Als Standard-Messenger kommt statt Pidgin nun Empathy zum Einsatz. Mit dem Software-Center ist zudem der Zugang zu unzähligen Freeware-Programmen gewährleistet, welche kategorisiert angezeigt werden.

Die aktuelle Ubuntu-Version mit Langzeit-Support bleibt 8.04 „Hardy Heron“. Aktualisierungen für die neue Version 9.10 wird es bis April 2011 geben. Im April 2010 soll die Version 10.04 LTS erscheinen – dies wird die letzte Version mit Gnome 2.x als Arbeitsumgebung.

Ubuntu 9.10 „Karmic Koala“ kann wie üblich als Live-CD mit Installationsmöglichkeit in 32-bit- und 64-bit-Versionen heruntergeladen werden. Weiterhin stehen Ableger speziell für Netbooks und Server bereit.

Downloads

  • Ubuntu

    4,5 Sterne

    Ein kostenloses und freies Linux-Betriebssystem.

    • Version 16.10 „Yakkety Yak“ Deutsch
    • Version 16.04.1 LTS „Xenial Xerus“ Deutsch