News : Zu wenig 55-nm-GPUs im ersten Quartal 2010?

, 34 Kommentare

Sowohl ATi als auch Nvidia konzentrieren sich derzeit mit ganzer Kraft auf die 40-nm-GPUs. Bei ATI sind diese primär in der Radeon-HD-5800-Serie vertreten, die auch schon eifrig nach Käufern sucht, während Nvidia das Fermi-Pendant noch nicht zur Marktreife gebracht hat.

Wie der Branchendienst DigiTimes nun durch einen Artikel der chinesischsprachigen Commercial Times in Erfahrung gebracht haben will, ist es durchaus möglich, dass die aktuelle Situation einige Nachteile mit sich bringen könnte. So rechnet man damit, dass es im ersten Quartal 2010 zu einem Engpass der im 55-nm-Prozess gefertigten GPUs kommen könnte, die selbst dann immer noch einen Großteil des Portfolios von ATi und Nvidia darstellen werden.

Inwieweit dies jedoch tatsächlich auf dem Markt bemerkbar sein wird, ist noch unbekannt. Bis jetzt ist es allerdings noch kein Problem, eine Grafikkarte im 55-nm-Prozess zu kaufen. Diese gibt es immer noch so günstig wie noch nie zuvor.