News : Absatz von Grafikkarten steigt deutlich an

, 31 Kommentare

Der Absatz von Grafikkarten hat im dritten Quartal deutlich angezogen, berichten die Marktforscher von Jon Peddi Research. Gegenüber dem zweiten Quartal konnte der Absatz um 21 Prozent gesteigert werden, im Vergleich zum Vorjahresquartal fehlen aber noch 7,2 Prozent.

So konnten im letzten Quartal 20,34 Millionen Grafikkarten abgesetzt werden, eine deutliche Steigerung zu den 16,81 Millionen im zweiten Quartal. Allerdings wurde der Wert von knapp 22 Millionen verkauften Einheiten aus dem dritten Quartal 2008 nicht erreicht. Der Markt ist immer noch gezeichnet vom dramatischen Absturz im vierten Quartal des letzten Jahres, in dem der Absatz auf 15,2 Millionen Exemplare einbrach. Die Fragmentierung des Marktes zwischen den einzelnen Herstellern wurde indes nicht aufgeschlüsselt.

Für das vierte Quartal erwarten die Marktforscher ein weiteres Wachstum, da AMD die neue Radeon-HD-5000-Generation auf den Markt gebracht hat und der Start von Windows 7 positive Impulse verspricht. Nvidia muss hingegen mit der bisherigen Generation ausharren, der Start von Fermi erfolgt erst Anfang des kommenden Jahres. Bei AMD besteht jedoch die Befürchtung vor Lieferschwierigkeiten, weil der Chipfertiger TSMC mit der Yield-Rate im 40-nm-Verfahren kämpft.