News : Effiziente Netzteile von Cooler Master und Xigmatek

, 32 Kommentare

Seit längerer Zeit erfreuen sich hoch effiziente Netzteile mit den bekannten 80plus Zertifikaten hoher Beliebtheit und so verwundert es nicht, dass unter Anderen auch Cooler Master und Xigmatek neue Netzteile in diesem Segment vorstellen.

Mit ihren kürzlich vorgestellten Modellen „Silent Pro 850“ und „Silent Pro 1.000“ auf Seiten von Cooler Master, respektive „Go Green 600“ sowie „Go Green 700“ von Xigmatek, frischen die beiden Hersteller ihr bisheriges Portfolio ein wenig auf. Da die neuen Netzteile sowohl bei Cooler Master als auch bei Xigmatek die Leistungsspitze bilden, wird das Thema Energieeffizienz fortwährend wichtiger und somit das für alle vier Netzteile vergebene 80plus-Zertifikat in Bronze beinahe schon zur Pflicht.

Wer so viel Leistung zur Verfügung stellt, wie Cooler Master mit den Neulingen der Silent Pro Serie, ist mit einem modularen Kabelmanagement gut beraten und so können neben fünf Strängen für 4-Pol- sowie S-ATA-Anschlüsse, bis zu sechs 6+2-Pin-Kabel angeschlossen werden, was den Betrieb von drei hungrigen Grafikkarten ermöglicht. Benutzt man die meist beiliegenden Adapter von 6+2-Pol- auf 4-Pol-Anschlüsse, wären gar vier Grafikkarten möglich.

Cooler Master Silent Pro

Zu den weiteren Besonderheiten gehört zum Beispiel der große Lüfter, welcher bis zu einer Auslastung von 40 Prozent (das entspricht 340 Watt bei der Version Silent Pro 850 respektive 400 Watt beim Silent Pro 1.000) nur mit 500 U/min dreht. Des Weiteren befinden sich im Lieferumfang zwei Gummi-Rahmen zur Vibrationsdämpfung bei.

Die bis Dato mit zwei Netzteilen nur sehr kleine Auswahl des Herstellers Xigmatek, wird mit den Modellen Go Green 600 bzw. 700 Watt glatt verdoppelt. Dabei wird auf bekannte Spezifikationen gesetzt, die beispielsweise einen jeweils 140-mm großen Lüfter enthalten, welcher für ausreichende Belüftung der Bauteile im Innenraum sorgen soll. Die beiden neuen Exemplare erweitern dabei neben der zur Verfügung stehenden Leistung auch die Anschlussmöglichkeit für Grafikkarten. So stehen nun bei beiden Netzteilen jeweils zwei 6-Pin- und zwei 6+2-Pin-Stromkabel zur Verfügung, die den Betrieb von zwei Grafikkarten gleichzeitig ermöglichen. Auf ein modulares Kabelmanagement wird bei Xigmatek verzichtet.

Xigmatek Go Green

Die Netzteile von Cooler Master sind ab sofort zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von rund 139 Euro (Silent Pro 850 Watt) bzw. 160 Euro (Silent Pro 1.000 Watt) erhältlich. Bei den Modellen von Xigmatek muss der Käufer etwas weniger tief in die Tasche greifen, so sind dort etwa 70 Euro für die 600 Watt Variante sowie 80 Euro für die 700 Watt Variante veranschlagt.