News : Komplette Redaktion der Netzeitung wird entlassen

, 35 Kommentare

Wie die Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg mitteilt, wird das bekannte Nachrichtenportal „Netzeitung.de“ zum Jahreswechsel die komplette Redaktion einbüßen. Auf der Internetseite sollen dann nur noch per Algorithmus zusammengetragene Nachrichtentexte veröffentlicht werden.

Die Netzeitung wurde im Jahr 2000 gegründet und sollte unter der Regie des ehemaligen Stern-Chefredakteurs Michael Maier zum Erfolg geführt werden. Mehrmalige Wechsel des Verlagshauses sowie stagnierende Besucherzahlen hätten einen Erfolg jedoch verhindert. Das Portal wies im September dieses Jahres etwa 7,4 Millionen Page Impressions und 1,7 Millionen Unique Visitors auf. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies zwar einem Visit-Wachstum von zwei Prozent, die Zahl der Page Impressions nahm im gleichen Zeitraum allerdings um elf Prozent ab, trotz gesteigerter redaktioneller Bemühungen. Das Newsportal mit in Berlin ansässiger Redaktion habe daher jährlich Verluste in Höhe von mehreren hunderttausend Euro eingebracht, sodass der Verlag keine andere Möglichkeit mehr sah. Ein Käufer konnte nicht gefunden werden.

Der noch bestehenden Redaktion der Netzeitung soll daher bis zum 31. Dezember betriebsbedingt gekündigt werden. Vertragliche Verpflichtungen der Netzeitung werden auch noch im ersten Quartal des nächsten Jahres erfüllt. Dann wird das Portal allerdings nur noch durch News gefüttert, die durch Algorithmen zusammengetragen werden, ähnlich wie bei Google News.