News : LG stellt günstigen 22"-TFT mit IPS-Panel vor

, 101 Kommentare

LG hat heute einen neuen 22"-TFT mit IPS-Panel vorgestellt. Das Gerät setzt auf das 16:10-Breitbildformat und soll besonders blickwinkelstabil sein. Durch umfangreiche Ergonomiefunktionen und eine hohe Auflösung eigne es sich zudem für viele Anwendungsbereiche.

Das „LG W2220P“ genannte Gerät bietet dank des IPS-Panels Blickwinkel von 178° in jede Richtung, schaltet dabei aber dennoch in recht kurzen 5 Millisekunden, wobei LG kein Messverfahren nennt. Die native Auflösung des Bildschirms liegt bei 1.920 x 1.200 Bildpunkten, was in dieser Größenklasse sehr ordentlich ist. Die maximale Helligkeit des Displays beträgt 300 cd/m², der statische Kontrast soll einen Wert von 1000:1 erreichen können. Auf den Einsatz von LED-Hintergrundbeleuchtung wird verzichtet. Durch optimierte Fertigungsverfahren soll der LG W2220P dennoch relativ sparsam arbeiten. Der Hersteller führt hierfür als Beleg einen Verbrauch von etwa 40 Watt im Betrieb und von unter einem Watt im Standby-Modus an; beides ist mittlerweile aber schon von Konkurrenzprodukten unterboten worden.

LG W2220P in Silber
LG W2220P in Silber

Durchaus auf oder sogar über dem Level der meisten Mitbewerber befinden sich die Ergonomiefunktionen des 22"-Bildschirms. Dieser ist nicht nur in der Höhe verstellbar, sondern kann auch nach vorne und hinten geneigt, sowie um 150° nach links und rechts gedreht werden. Zudem kann das Display per Pivot-Funktion gedreht werden. Anschlussseitig stehen zumindest ein VGA- sowie ein DVI-Eingang zur Verfügung. LG nennt auch einen HDMI-Eingang, führt diesen allerdings nicht mehr in den Datenblättern auf. In wenigen Wochen dürften sich aber auch diese Ungereimtheiten klären. Ab Dezember soll der LG W2220P nämlich für 269 Euro (Unverbindliche Preisempfehlung) im Handel stehen. In unserem Preisvergleich wird er bereits ab 250 Euro gelistet. Auch dort gibt es einige Wirren über technische Eckpunkte.