News : Neues Design für Googles Suchmaschine?

, 45 Kommentare

Einige Internetnutzer erleben seit ein paar Tagen auf der US-Startseite von Google ihr blaues Wunder: In diese Farbe taucht das Unternehmen zur Zeit testweise einige Designelemente der Google-Suchmaschine. Offenbar werden die Probanden zufällig ausgesucht und so dauerte es auch eine kurze Weile, bis man bei gizmodo davon Wind bekam.

In Zusammenarbeit mit den unfreiwilligen Testpersonen konnte mittlerweile das Cookie, welches für den neuen Anstrich sorgt, rekonstruiert werden. Sobald man sich auf der amerikanischen Google-Startseite befindet, genügt es, den folgenden Link in voller Länge in die Adresszeile einzufügen und dies mit der Eingabetaste zu bestätigen. Anschließend sollte ein erneuter Besuch der Seite dafür sorgen, dass man das neue Design erleben kann. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass man nicht wieder auf der Startseite in der eigenen Landessprache gelandet ist (im Zweifel hilft ein Klick auf Google.com in English).

javascript:void(document.cookie= "PREF=ID=20b6e4c2f44943bb:U=4bf292d46faad806:TM=1249677602:LM=1257919388:S=odm0Ys-53ZueXfZG; path=/; domain=.google.com");

Da es sich um kodierte Cookie-Inhalte handelt, sollte Vorsicht geboten sein. Die Variablennamen lassen allerdings auf harmlose Einstellungen („PREF“) schließen, wie sie auf den Google-Plattformen, darunter auch YouTube, bekannt sind. Um das Cookie anschließend wieder loszuwerden, kann man in den gesetzten Cookies (in den Firefox-Einstellungen unter dem Reiter Datenschutz per Klick auf Cookies anzeigen) nach dem Kürzel PREF suchen und das zur Website google.com gehörende löschen.

Schon seit einiger Zeit wird vielerorts über ein leichtes Google-Redesign in den Farben der noch jungen Kommunikationsplattform Google Wave gemunkelt, die – für das Unternehmen aus Mountain View untypisch – in recht aufwändiger Gestaltung daherkommt. Ein solch gravierender Einschnitt ist die derzeitige Testvariation sicher nicht, allerdings bringt sie ein bisschen Farbe auf die meistbesuchte Seite der Welt.

Neben den Farbtupfern auf den Buttons und einem weicher wirkenden Logo wurde auch am Layout der Suchergebnis-Präsentation gearbeitet: Auf der linken Seite befinden sich – gut sortiert – weitere Suchbereiche wie Blogs, Videos oder Bilder. Nicht alle dieser Bereiche werden durch das gesetzte Cookie in ihrer Gestalt beeinflusst, die Suche nach Bildern gehört leider noch dazu. Und während der W3C-Validator für die aktuelle Google-Startseite noch Unmengen an Fehlern ausspuckt, ist das Pilotprojekt HTML5-valide.

Google-Designtest

Nachdem sich seit einiger Zeit nichts in Sachen Gestaltung getan hat, möchte man bei Google durch Maßnahmen wie diese das Vorzeigeprodukt wieder ein wenig in den Mittelpunkt rücken. Diese Aufmerksamkeit könnte auch der von Google vermarkteten Werbung zugute kommen, die in Zukunft „auffälliger“ werden soll, wie man im offiziellen Google-Blog jüngst bekannt gab. Videos, Straßenkarten und Produktübersichten werden für die Darstellung in Google-Ads in Erwägung gezogen.