News : PowerColor stellt passiv gekühlte HD 5750 vor

, 92 Kommentare

Die Radeon-HD-5000-Serie besteht mittlerweile aus vier verschiedenen Grafikkarten, die eines jedoch leider gemeinsam haben: Mehr oder weniger alle Modelle entsprechen vollständig dem Referenzdesign, was dem Kunden nicht gerade eine reiche Auswahl an Produkten bietet. Einzig von der Radeon HD 5750 gibt es vermehrt Versionen mit anderen Spezifikationen.

Mit PowerColor hat nun der nächste Hersteller eine Radeon HD 5750 abseits des Standard-Designs angekündigt. Der Name der Karte lautet „Radeon HD 5750 SCS3“, womit bereits klar ist, dass es sich um eine Lösung mit einem anderen Kühlsystem handelt. So verzichtet das Unternehmen auf eine aktive Kühlung und vertraut alleine einem passiven Kühlkörper die Aufgabe an, die GPU auf niedrigen Temperaturen zu halten.

PowerColor Radeon HD 5750 SCS3
PowerColor Radeon HD 5750 SCS3

Als Highlight nennt PowerColor vier Kupferheatpipes sowie 32 Kühllamellen, die die Wärme schneller ableiten sollen. Angaben zu den erwarteten Temperaturen gibt es aber leider nicht. Die Taktraten der Radeon HD 5750 SCS3 sind identisch zum Referenzdesign. Damit taktet die RV840-GPU mit 700 MHz und der 1.024 MB große GDDR5-Speicher mit 2.300 MHz. Welchen Preis PowerColor für die Grafikkarte angesetzt hat, ist noch unbekannt. Dasselbe gilt für das genaue Lieferdatum.