News : Sony Ericsson Xperia X10 mit Android

, 64 Kommentare

Mit dem Xperia X10 erweitert Sony Ericsson seine Smartphone-Serie um ein weiteres Modell. Nach dem Xperia X1 und X2 mit Windows Mobile folgt nun das Xperia X10 als erstes Gerät des Herstellers mit Android. Anders als beim Motorola Milestone setzt Sony Ericsson aber noch auf die Version 1.6 des offenen Betriebssystems.

Die Bedienoberfläche wurde vom Hersteller etwas angepasst und auf den Namen „User Experience Plattform“ (UX) getauft, die Anwendungen Timescape und Mediascape stehen dabei im Vordergrund. Erstere zeigt die Kommunikation mit einem Kontakt übersichtlich an – dabei ist egal, ob per Facebook, Twitter, E-Mail oder SMS kommuniziert wurde. Den Zugriff zu sämtlichen auf dem Gerät gespeicherten Medien (wie Fotos, Videos oder Audiodateien) übernimmt Mediascape. Die Anwendung bietet auch Zugang zu weiteren Dateien im Internet, beispielsweise auf YouTube. Weiterhin lassen sich Medien, beispielsweise Fotos, einzelnen Kontakten zuweisen.

Bilder schießt das Xperia X10 mit einer 8,1-Megapixel-Kamera inklusive Autofokus, Bildstabilisator und Fotolicht. Eine Gesichtserkennung ist ebenso an Bord, sie erkennt maximal fünf Personen auf einem Bild. Bei aktiviertem Smile-Shutter löst die Kamera nur aus, wenn die Person auf dem Bild lächelt.

Dargestellt werden aufgenommene Bilder auf dem vier Zoll großen Touchscreen-TFT mit 480 x 854 Pixeln und 262.144 Farben, das Display dreht dank Lagesensor automatisch. Das Gerät misst insgesamt 119 x 63 x 13 mm. Intern können ein GByte Daten abgelegt werden, per microSD-Karte lässt sich der Speicher erweitern, im Lieferumfang befindet sich eine Speicherkarte mit acht GByte Kapazität.

Das UMTS-Smartphone mit 1-GHz-Snapdragon-Prozessor unterstützt HSDPA, EDGE und funkt in allen vier GSM-Frequenzbereichen. Als weitere Verbindungsmöglichkeiten stehen Bluetooth (mit A2DP) und WLAN (nach IEEE 802.11b/g) zur Verfügung. Ebenso unterstützt das X10 A-GPS, passende Anwendungen wie Google Maps und eine Trial-Version von Wisepilot sind vorinstalliert. Der Android Market bietet Zugang zu weiteren Programmen für das Smartphone. Ab Werk sind Google-Applikationen wie Calendar, Talk und Mail bereits auf dem Gerät.

Im ersten Quartal 2010 soll das 135 Gramm wiegende Xperia X10 auf den Markt kommen, der Preis ohne Vertrag wird bei etwa 700 Euro liegen. Als Farbvarianten stehen „Sensuos Black“ und „Luster White“ zur Verfügung.