News : SSD in fünf Jahren so teuer wie normale HDD?

, 116 Kommentare

Dass die SSD die gewöhnliche Festplatte ablösen wird, ist wohl ein erwarteter Schritt von nahezu Jedermann. Die Frage ist allerdings, wann es so weit sein wird. Denn aktuell klafft nicht nur in der Kapazität, sondern genauso im Preis eine riesige Lücke zwischen den beiden Kontrahenten.

Der Chief Executive Officer von OCZ, Ryan Petersen, ist der Meinung, dass in von nun an fünf Jahren der Preis für eine SSD bei der gleichen Kapazität wie eine HDD zumindest beinahe gleich auf liegen wird. Laut Petersen wird bis dahin der „Mischbetrieb“ erhalten bleiben, bei dem eine SSD für zeitkritische Elemente wie dem Betriebssystem und die HDD für größere Daten, deren Ladegeschwindigkeit nicht allzu wichtig sind, eingesetzt wird.

Der Preis für Flash-Speicher soll dabei weiterhin sinken, während die Kosten für den reinen NAND-Speicher nichtsdestotrotz steigen könnten. Der CEO von SanDisk, Eli Harari, sieht die Entwicklung dagegen etwas weniger positiv. Harari geht davon aus, dass der Preis für NAND-Flash sinken wird und Flash-Hersteller die Investitionen in neue Produktionsfabriken zurück fahren werden. Dadurch wird erwartet, dass es zwischen den Jahren 2011 und 2013 einen Lieferengpass von Flash-Speicher geben wird.