News : ATi bringt Radeon HD 4860 mit GDDR5

, 89 Kommentare

Bereits seit Tagen gehen über Internetseiten in Asien hier und da Berichte, dass eine neue Grafikkarte von ATi im Umlauf ist. Und was offiziell noch nicht bestätigt ist, wissen jetzt weitere Quellen zu vermelden. Demnach legt AMD mit der Radeon HD 4860 die HD 4850 quasi neu auf, indem das Modell mit höherem Takt und GDDR5-Speicher ausrüstet wird.

Von dem Modell von Sapphire wissen wir jetzt die finalen Taktraten und genauen Ausstattungsmerkmale. Demnach handelt es sich bei der ATi Radeon HD 4860 um eine DirectX-10.1-Grafikkarte mit 800 Stream-Prozessoren. Doch was auf den ersten Blick nach RV770 riecht, ist in Wirklichkeit der RV790, der bei der Radeon HD 4890 verwendet wird. Der Chiptakt des neuen Modells wurde gegenüber dem Flaggschiff der alten 4800-Serie auf 700 MHz gedrosselt, je nach Boardpartner kommen 512 oder 1.024 MByte GDDR5-Speicher zum Einsatz. Dieser taktet bei der Karte von Sapphire mit effektiven 3.000 MHz. Das Speicherinterface ist 256 Bit breit, entgegen den Aussagen von GPU-Z, welches mit der unbekannten Grafiklösung in fast jeder Hinsicht überfordert ist.

Interessant ist auch die Ausstattung der Karte. Mit DisplayPort, HDMI und DVI werden alle modernen Schnittstellen angeboten. Hierzulande ist bisher noch keine Radeon HD 4860 im Handel aufgetaucht. In Asien liegen die ersten Karten aber bereits in den Regalen, zu Preisen von 699 oder 799 Yuan, was lediglich 70 respektive 80 Euro entsprechen würde. Erste Benchmarks sehen die Karte teilweise deutlich vor einer Radeon HD 4850, die Performance einer HD 4870 wird jedoch nicht erreicht. Damit dürfte sich auch die Bezeichnung der Karte als zutreffend erweisen.

ATi Radeon HD 4860: Bilder und Benchmarks