4/11 Weihnachten 2009 : Das wünscht sich die Redaktion

, 109 Kommentare

bitfunker

Was ist 35 Zentimeter groß und läuft drei Stunden? Genau, mein Notebook vom Wunschzettel 2008. Inzwischen sind das Samsung Maloz und ich gute Freunde geworden, doch so wirklich mobil sind wir beide nicht. Letztlich sind 3 Kilo Gewicht, maximale drei Stunden Akkulaufzeit und eben auch die typischen Maße eines 15,4"-Laptops dann doch größere Transporthindernisse als gedacht. Daher wünsche ich mir in diesem Jahr einen kleinen Bruder für den großen Kerl. Klar, aus der selben Familie soll er sein und nicht zu teuer, aber eben auch nicht völlig unterdimensioniert und halbwegs multimediatauglich.

Samsung N510-anyNet
Samsung N510-anyNet

Unterm Strich sollte bei diesen Anforderungen wohl ein Samsung N510-anyNet BN7BT unter dem Baum liegen. Dank nVidia ION, Windows 7 Starter und 250 GB Festplattenplatz sollte dieses Netbook unterwegs nicht reichlich, aber durchaus genug Leistung haben. Und falls nicht, muss eben doch der große Bruder aushelfen.

Brigitta

Nicht nur in der Weihnachtszeit, da aber besonders intensiv, lande ich beim Thema Musik. Der zufällige Anblick eines USB-Plattenspielers weckte den im Hintergrund latent schlummernden Wunsch erneut, endlich meine alten Langspielplatten zu digitalisieren. Teilweise sind Aufnahmen dabei, die heute nicht mehr aufgelegt werden. Nun recherchierte ich nach einem geeigneten Gerät. Schwierig, nein viel schwieriger als ich dachte war das. Die Suche nach einem guten, verlässlichen und bezahlbaren Gerät verwarf ich nach dem Lesen zahlreicher Tests und Rezensionen. Schließlich bin ich schon bzw. immer noch im Besitz eines sehr guten Plattenspielers. Nur, wie bekomme ich die Musik ohne wesentlichen Qualitätsverlust auf ein modernes Speichermedium? Ein Phono-Vorverstärker wäre noch eine Möglichkeit, also hielt ich danach Ausschau. Ich habe sogar einen wirklich guten, bezahlbaren gefunden und ins Auge gefasst. Dabei fiel mir jedoch auf, dass dies alles doch auch mittels eines einfachen, qualitativ hochwertigen Kabels mit Stereo-Cinch-Stecker auf 3,5-mm-Klinkenstecker gehen müsste.

3,5mm Klinke 2*Cinch
3,5mm Klinke 2*Cinch

Tja, genau das wünsche ich mir nun, und bin auf das musikalische Endergebnis sehr gespannt.

Auf der nächsten Seite: Frank