News : Noctua legt NH-C12P in Sonderedition neu auf

, 37 Kommentare

Wie der Kühlerspezialist Noctua kürzlich in einer Pressemitteilung verlauten ließ, wird es in Kürze eine Sonderedition des leistungsstarken Prozessorkühlers NH-C12P geben, den auch wir bereits in einem Test auf Herz und Nieren geprüft haben.

Mit dem Noctua NH-C12P SE14 ändert sich neben der Farbe der Kühllamellen auch der mitgelieferte Lüfter, welche entgegen der bereits auf dem Markt erhältlichen Version den Kunden anstatt mit einem 120- mit einem 140-mm-Premium-Lüfter erreicht. So gestaltet Noctua die Kühllamellen der Sonderedition in mattem Grau und will die Kühlleistung durch den neuen Lüfter noch weiter verbessert haben. Neben der Leistung in Bezug auf den verwendeten Prozessor, soll das aerodynamische Design des Lüfters, welcher etwas über den Kühler übersteht, den Luftfluss im Gehäuse optimieren und gleichzeitig sockelnahe Komponenten kühlen.

Sonderedition Noctua NH-C12P SE14

Um gleichwohl mit dem Wandel der Zeit zu gehen, erweitert Noctua zusätzlich die Kompatibilität des Kühlers. Wurden bislang nur die Sockel AMD AM2+ und Intel 775 sowie der des Intel Xeon, AMD K8 und AMD Sockel F auf Anfrage bedient, kann der Kühler nun zusätzlich auch problemlos auf den neuen Sockeln rund um Intel LGA 1156, LGA 1366 und auf dem AMD AM3 befestigt werden.

Der Noctua NH-C12P SE14 soll in Kürze den Handel erreichen, während ein genauer Liefertermin bislang unbekannt bleibt. Dies gilt nicht für den Preis, welcher sich auf eine unverbindliche Preisempfehlung von 69,90 US Dollar beläuft. In Deutschland wird das Produkt für 59,90 Euro zu haben sein.