News : Samsung verfrachtet das Handy in die Armbanduhr

, 123 Kommentare

Samsung hat heute bekannt gegeben, noch im laufenden Monat das Dual-Band-Uhrenhandy S9110 in den deutschen Markt einzuführen, das sich über einen 1,76 Zoll großen Touchscreen mit 262.144 Farben bedienen lässt und zusammen mit einem Bluetooth-Headset ausgeliefert wird.

Die Tiefe des S9110 beträgt 11,9 mm, wodurch es angenehm flach am Handgelenk liegen und sich beim Tragekomfort nicht von einer konventionellen Armbanduhr unterscheiden soll. Telefonnummern und SMS können auf dem Touchscreen getippt werden. Gehärtetes Glas soll das Display dabei kratzresistent machen und das S9110 vor Beschädigungen schützen. Über die beiliegende PC-Software synchronisiert das S9110 Kontakte und Termine aus Microsoft Outlook und bietet neben Spracherkennung auch eine Memofunktion.

Samsung S9110
Samsung S9110

Das im Lieferumfang enthaltene Bluetooth-Headset WEP870 von Samsung soll bis zu sechs Stunden Gesprächszeit ermöglichen – die maximale Gesprächszeit des Handys liegt allerdings bei nur 4,2 Stunden. Eine LCD-Anzeige verrät dabei den Akku- und Betriebsstatus. Wer das Headset nicht nur zum Telefonieren nutzen möchte, kann es mit dem enthaltenen Stereo-Headset-Adapter auch zum drahtlosen Musikhören nutzen. Das Samsung S9110 ist im Set mit dem Samsung Bluetooth-Headset WEP870 ab Dezember in Deutschland erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 649 Euro, in unserem Preisvergleich ist das Handy fürs Handgelenk bislang jedoch noch nicht zu finden.

Samsung S9110
Samsung S9110
Samsung WEP870
Samsung WEP870