News : Take 2 meldet Verluste

, 23 Kommentare

Publisher Take 2 Interactive überrascht für das am 31. Oktober abgelaufene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Nettoverlust von 138 Millionen US-Dollar. Im Vorjahr konnte das Unternehmen dagegen noch einen Gewinn von 97,1 Millionen US-Dollar verbuchen.

Die Entwicklung ist aber weniger gravierend, als man auf den ersten Blick meinen könnte. Der Grund für das solide Vorjahresergebnis liegt vornehmlich im dort eingeflossenen Geschäft mit „GTA 4“, was einmal mehr die frappierende Abhängigkeit von der erfolgreichen Marke unterstreicht. Auch das vierte Quartal 2009 präsentiert sich im Jahresvergleich mit einem Umsatz von 343 Millionen US-Dollar und einem Nettoverlust von 22 Millionen US-Dollar etwas schlechter.

Für die Verantwortlichen hält die nahe Zukunft somit einige Herausforderungen bereit. Zum einen soll die Ausgabenseite und hier vor allem der Entwicklungsbereich auf möglicherweise vorhandene Synergieeffekte untersucht werden, auf der anderen Seite muss die bereits aktiv betriebene Emanzipation des wirtschaftlichen Erfolgs von der Marke GTA weiter vorangetrieben werden. Nicht zu unrecht verweist man bei Take 2 vor diesem Hintergrund auf die 33 Titel, die 2010 erscheinen werden – darunter BioShock 2, der GTA-Western-Shooter Red Dead Redemption sowie eventuell auch neue Ausgaben von „Max Payne“ und „Mafia“.