Thermalright IFX-14 im Test : Den Klassiker auf dem Core i7-920 getestet

, 46 Kommentare
Thermalright IFX-14 im Test: Den Klassiker auf dem Core i7-920 getestet

Seit der Einführung unserer neuen CPU-Kühlertestplattform auf Sockel-1366-Basis im Mai dieses Jahres konnten wir viele hochkarätige und überaus leistungsstarke Kühlerentwicklungen vorstellen. Doch trotz der Fülle an Neuerscheinungen und der zahlreichen Referenzen zur Einordnung ihrer Leistungsfähigkeit forderten viele Leser nach der Lektüre unserer Artikel regelmäßig und wehement die Aufnahme eines Kühler-Oldies in die Testcharts. Die Rede ist von Thermalrights IFX-14, der bereits seit einigen Jahren am Markt vertreten ist, im Oktober 2007 einen Einzelartikel auf ComputerBase gewidmet bekam und der bei den Lesern offenbar noch immer sehr hoch im Kurs steht. Dies ist natürlich absolut gerechtfertigt, denn mit seinen beachtlichen Abmessungen, der charakteristischen Doppelturm-Konstruktion und den 8-mm-Heatpipes zählt der IFX-14 nach wie vor zu den imposantesten und potentesten Prozessorkühlern am Markt, obgleich seine Verfügbarkeit nicht mehr lückenlos gegeben ist.

In der aktuellen Version wird der IFX-14 ohne den zusätzlichen Rückseitenkühlkörper HR-10 ausgeliefert, der noch die Ur-Version begleitete. Dafür liegt das Montagematerial für Intels aktuellen Sockel 1366 bei, ältere Modelle können mit sogenannten Bolt-Thru-Nachrüst-Kits zum kleinen Preis für den High-End-Sockel fit gemacht werden. Der Sockel 1156 sowie alle AMD-Plattformen werden in der uns vorliegenden Version „Intel-BP“ nicht bedient. Nach wie vor zählt eine Serienbelüftung nicht zum Lieferumfang des derzeit noch etwa 50 Euro teuren Thermalright-Sprosses.

Ein gebührender Dank geht an PC-Cooling.de, die uns noch ein Exemplar des IFX-14 bereitstellen konnten.

Technische Daten

  • Hybrid-Doppeltowerkühler im 140-mm-Format
  • Material: Kupferbodenplatte und -Heatpipes, Aluminiumlamellen
  • komplett vernickelt
  • Vierfach-8-mm-Heatpipekonstruktion
  • Abmessungen: 161,0 x 146,2 x 124,0 mm
  • Gewicht ohne Lüfter: 790 Gramm
  • Geeignet für maximal drei 120/140-mm-Lüfter
  • Lüfterbefestigung per Drahtbügel (für zwei Lüfter mitgeliefert)
  • Kompatibilität: Intel-Version nur für Sockel 1366 und 775
  • AMD in früheren Versionen oder mit Zusatz-Kits
  • Freigabe je nach Lüfter ohne Einschränkungen
  • Herstellerhomepage
  • Aktueller Preisvergleich

Auf der nächsten Seite: Kurzbesprechung